05.12.2018 - 15:09 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Erfolge in MINT-Fächern

Ihre Stärke in naturwissenschaftlichen Fächern beweisen Schüler des Ortenburg-Gymnasiums. Gleich bei drei Wettbewerben werden Einsatz und Ausdauer belohnt. In einem Fall kommt die Erfolgsmeldung aus Australien.

Beim Internationalen Chemie-Wettbewerb sowie bei der Biologie- und Chemie-Olympiade und beim Jugendwettbewerb Informatik gab es zahlreiche Urkunden.
von Claudia Völkl Kontakt Profil

Bereits im Schuljahr 2017/18 nahmen die Schüler des Chemie-Kurses der jetzigen Q12 die Möglichkeit wahr, an der einstündigen Klausur des Internationalen Chemiewettbewerbs des MINT-EC-Netzwerkes teilzunehmen. Nun endlich kam die Auswertung aus Australien, sodass die ersehnten Urkunden an die Preisträger übergeben werden konnten. Von den 20 Teilnehmern stach vor allem die Arbeit von Florian Süß mit dem Prädikat „High Distinction“ hervor.

Daneben konnte Oberstudienrätin Andrea Klug Alexander Schwarz (Q12) und Julia Irlbacher (9+) dazu ermutigen, sich den umfangreichen und weit über den Schulstoff hinausgehenden Aufgaben der Chemie- bzw. Biologie-Olympiade zu widmen. Die Aufgabenstellung verlangt eine intensive Beschäftigung mit dem jeweiligen Themengebiet in häuslicher Arbeit. Es wurden sehr ansprechende vielseitige Bearbeitungen abgegeben, welche nach der Korrektur mit Urkunden belohnt wurden.

Außerdem bekamen 20 Schüler Urkunden und Sachpreise für den „Jugendwettbewerb Informatik 2018“ von Oberstudienrat Johannes Klug überreicht. Damit wurde die erfolgreiche Teilnahme an den ersten beiden Runden ausgezeichnet. In diesem Wettbewerb mussten die Schüler ihre Programmierkenntnisse beweisen und ihre Lösungen in einer webbasierten Umgebung am Computer umsetzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.