03.05.2021 - 15:47 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Bei Fahrzeugsegnung die Schutzheiligen angerufen

Das nasskalte Wetter war kein Hindernis: Die Feuerwehr Oberviechtach und zahlreiche private Autobesitzer brachten ihre Fahrzeuge zur Segnung auf den Johannisberg.
von Georg LangProfil

Zur Fahrzeugsegnung am 1. Mai wurden im Umfeld der Wallfahrtskirche am Johannisberg wieder zahlreiche Autos – auch ein Bulldog – platziert. Die Feuerwehr Oberviechtach war traditionsgemäß wieder mit ihrem gesamten Fuhrpark vertreten. In der vorausgegangenen Eucharistiefeier erinnerte Stadtpfarrer Alfons Kaufmann an den Beginn der Verehrung Mariens als Patrona Bavariae unter Kurfürst Maximilian I. zu Beginn des 17. Jahrhunderts. Auf diesen Herrscher geht auch die Aufstellung der prächtigen Mariensäule auf dem Münchner Marienplatz zurück.

Nach der Messfeier versammelten sich die Gläubigen vor dem Gotteshaus, wo Pfarrer Kaufmann mit der Anrufung der Schutzheiligen im Straßenverkehr wie beispielsweise Christophorus oder Nepomuk die Segnung der Fahrzeuge einleitete. In seinen Fürbitten bat er um verantwortungsvolles Verhalten der Verkehrsteilnehmer. Anschließend schritt er das gesamte Terrain ab, um die Fahrzeuge mit Weihwasser zu segnen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.