12.09.2021 - 14:02 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Gedenken an 9/11: Mahnung für friedliche Gesellschaft

Zum Gedenken an die Terroranschläge am 11. September 2001 legte die Oberviechtacher CSU einen Kranz am WTC-Memorial nieder. Das Denkmal ist das einzige dieser Art in ganz Deutschland und ein Zeichen der Erinnerung und Mahnung.

Tobias Ehrenfried (von links) und Martina Engelhardt-Kopf bei der Kranzniederlegung sowie MdL Alexander Flierl, Martin Zimmermann, Peter Wunder (Kreisverband Außen- und Sicherheitspolitik), stellvertretende Landrätin Birgt Höcherl und weitere Teilnehmer.
von Georg LangProfil

„Wir als Oberviechtacher können stolz sein, ein Zeichen gegen den Extremismus gesetzt zu haben!“, bekundete der Oberviechtacher CSU-Ortsvorsitzende Tobias Ehrenfried, als er am Samstag zusammen mit der CSU-Fraktionssprecherin im Kreistag, Martina Engelhardt-Kopf, am World-Trade-Center-Memorial in der Allee einen Kranz niederlegte. Am 11. September jährte sich der Terroranschlag in New York zum 20. Mal und der zehnte Jahrestag für die Errichtung des „9-11 WTC Memorial Oberviechtach“ steht bevor.

Martin Zimmermann, vor zehn Jahren in führender Funktion Mitinitiator bei der Errichtung des Denkmals mit den in einer Glasinstallation nachgebildeten Twin-Towers und einem Stahlträgerteil des World Trade Centers, informierte die Abordnung der CSU über die nicht ohne Hürden abgelaufene Errichtung des Oberviechtacher Denkmals. Für die Umsetzung wurde damals der Verein „German American Firefighters and Friends“ (G.A.F.F.) gegründet. Die Zuhörer der Gedenkfeier erfahren, wie vor zehn Jahren die Fragen des Transports und die Zollformalitäten gelöst wurden. Sie sind gerührt, als Martin Zimmermann den würdevollen Umgang bei der Übersendung dieses Stahl-Artefakts schildert.

Martina Engelhardt-Kopf dankte Martin Zimmermann und seinen Helfern für das weitschauende Engagement vor mehr als zehn Jahren. Die Terroraktionen mit mehreren Tausend Opfern vor 20 Jahren in New York wertete die Fraktionssprecherin als „Anschlag gegen die gesamte menschliche Gemeinschaft“. Das Denkmal in Oberviechtach, das einzige dieser Art in ganz Deutschland, sei ein Zeichen der Erinnerung und der Mahnung. Im Memorial sieht sie einen Aufruf, „dass jeder für eine friedliche Gesellschaft eintritt“.

Das ist die Geschichte des Oberviechtacher WTC-Memorials

Oberviechtach

Der Terroranschlag veränderte auch Grafenwöhr

Grafenwöhr
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.