04.06.2020 - 10:42 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Mehr Blutspender trotz Pandemie in Oberviechtach

Wegen Corona wird die Blutspende-Aktion in Oberviechtach aus Sicherheitsgründen in die Mehrzweckhalle verlegt. Trotz der Pandemie ist die Spendebereitschaft groß. Das neue Konzept bewährt sich.

196 Spender kamen, um ihr Blut zu geben. Die Mehrzweckhalle war dafür mit zahlreichen Schutzmaßnahmen ausgerüstet worden.
von Udo WeißProfil

Insgesamt machten sich 196 Personen auf den Weg in die Mehrzweckhalle um sich "anzapfen" zu lassen. Ein deutliches Plus zu Aktionen der vergangenen Jahre, als der Teilnehmerdurchschnitt bei 160 Spendern lag. Um die Abstände einhalten zu können, wurde die Mehrzweckhalle als geeigneter Ort für die Blutspende gewählt.

Vom ersten Fiebermessen am Eingang über die Anmeldung im Foyer bis zum Ausfüllen des Bogens im ersten Stock und zur Gesundheitskontrolle waren Abstandslinien markiert, die einzuhalten waren. Die Ärzte, die Blutdruck, Körpertemperatur und Puls feststellten, waren in den Umkleideräumen untergebracht, mit Plexiglasscheiben zwischen den Blutspendern war genügend Schutz geboten. Dann ging es für die Teilnehmer hinunter in die Halle, wo zwölf Liegen auf Abstand aufgestellt waren.

Mit 27 Erstspendern waren überdurchschnittlich viele junge Leute bereit, ihr Blut für Patienten zur Verfügung zu stellen. Sie waren offensichtlich dem Aufruf zur Blutspende des Bayerischen Roten Kreuzes gefolgt, gerade in Krisenzeiten zum Spenden zu gehen. Während das Blut von Mitarbeitern des BRK-Sanitätsdienstes abgenommen wurde, betreuten Ehrenamtliche der BRK-Bereitschaft Oberviechtach die Spender. Als Dankeschön für die Teilnahme gab es warme Schnitzelsemmeln zum Mitnehmen sowie Süßigkeiten.

Bereitschaftsleiter Christian Ostermeier, der mit seinem engagierten Team alles vorbereitet und abgewickelt hat, hatte die ehrenvolle Aufgabe, Blutspender für mehrmalige Teilnahme auszuzeichnen. Neben einer Ehrung für dreimaliges Spenden gab es auch vier Ehrungen für zehn Spenden. Jeweils eine Person wurde für 25, 50 und sogar 75 Teilnahmen geehrt. Ostermeier freute sich über die große Resonanz auf die Blutspende-Aktion.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.