09.02.2020 - 12:52 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Musikalische Gäste zum Jubiläum

100 Jahre Frauenbund Oberviechtach: Von Rosenkranz über Heilpflanzen bis zum Kabarett. Jubiläumsjahr punktet mit 21 Programmpunkten.

Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist das Konzert „Altbayrischer Advent“, womit die „Raith-Schwestern und da Blaimer“ in Oberviechtach gastieren. Alternative
von Udo WeißProfil

Mit 21 interessanten Vorträgen und Veranstaltungen bietet der Frauenbund-Zweigverein Oberviechtach ein interessantes und abwechslungsreiches Programm für das Jubiläumsjahr 2020. Interessantes über 100 Jahre Vereinsgeschichte verrät auch der Blick in die Chronik.

Im Jahr 1920 gründeten 20 Frauen unter Mitwirkung des damaligen Pfarrers Rosenheimer im Gasthaus Gresser den Zweigverein. Die Pfarrhaushälterin Berta Gruber wurde zur Vorsitzenden gewählt. Gleichzeitig wurde eine Jugendgruppe gegründet, die sich mit Theaterspielen dem gesellschaftlichen Bereich annahm. Der noch junge Verein war 1924 auch für die ambulante Krankenfürsorge verantwortlich. Viele kennen noch Schwester Alruna, die 36 Jahre unermüdlich zum Wohle der Kranken unterwegs war.

Abteilungen gegründet

Zur damaligen Zeit war es Hauptaufgabe des Frauenbundes, das religiöse Leben zu pflegen. Während der Kriegsjahre fand für die Frauen einmal monatlich an einem Sonntagnachmittag eine Andacht mit Vortrag statt. Bei diesen war das Gotteshaus immer voll besetzt. Die Abteilungen "Hausfrauenvereinigung" und "Landfrauenvereinigung" wurden 1962 gegründet. Die Gymnastikgruppe nahm 1981 zum ersten Mal ihre Sportübungen auf, kurze Zeit später die Kegelgruppe.

Das Jubiläum "100 Jahre Frauenbund-Zweigverein Oberviechtach" wird am 20. September 2020 mit einem Festgottesdienst um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche gefeiert. Nach dem Mittagessen und dem Kaffeetrinken findet ein Festakt mit Ehrungen statt. Das Jahresprogramm hält sehr viele Höhepunkte im Jubeljahr bereit. Bereits am 24. Januar wurde im Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum der Film "Die Schneiderin der Träume" gezeigt. Am 21. Februar gibt es wieder Gaudi, Sketche und Tanzeinlagen beim Frauenbundfasching. Das beliebte Kaffeekränzchen findet am 25. Februar um 14 Uhr im Café Weigl statt.

Teresa Zukic und Hubert Treml

Nach dem Weltgebetstag der Frauen (6. März, evangelische Auferstehungskirche) und dem Basteln von Osterkerzen am 13. März dürfte der Einkehrtag mit Frühstück und Vortrag von Schwester Teresa Zukic am 21. März zu den Höhepunkten zählen. Sie spricht im Pfarrheim über "Lache, lebe, liebe und sag den Sorgen gute Nacht". Über "Heilpflanzen und die Hausapotheke nach Kneipp" referiert am 22. April Kräuterfachfrau Monika Ermer. Ein weiterer Höhepunkt ist die Bildungsreise nach Rom vom 1. bis 7. Juni. Am 11. September findet um 20 Uhr ein Kabarettabend mit Hubert Treml ("Mannonman dieser Frauenbund") statt.

Das Jubiläumsjahr, dessen Programm 21 Veranstaltungen enthält, schließt mit dem Konzert "Altbayrischer Advent" ("D´Raith-Schwestern und da Blaimer") ab. Die Termine werden in der Tageszeitung "Der neue Tag" und im Pfarrbrief zeitnah noch einmal bekanntgegeben und sind auf der Homepage (www.kdfb-ovi.cms4people.de) nachzulesen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.