01.09.2021 - 10:33 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Neues Oberviechtacher Wasserwerk liegt im Zeitplan

Knapp vier Millionen Euro investiert die Stadt Oberviechtach in das neue Wasserwerk. Auf der Großbaustelle starten die Arbeiten für die Bodenplatte. Die Vertiefung für die zwei Edelstahltanks ist bereits zu sehen.

Großbaustelle hoch über Oberviechtach: Die Mauern für den Bürotrakt des Wasserwerks stehen bereits; daneben ist die Vertiefung für die zwei Tanks zu sehen.
von Gertraud Portner Kontakt Profil

Der Kran hoch oben am Galgenberg ist weithin zu sehen. Nach der Fertigstellung des Hochbehälters Roßhaupt, versteckt im Oberviechtacher Hochwald gelegen, läuft die zweite Maßnahme zur Sicherstellung der städtischen Wasserversorgung. Seit Mitte Juni hat sich beim Neubau, gleich angrenzend an das bestehende Wasserwerk aus dem Jahr 1969, schon einiges getan.

Anders als bisher, verschwinden die Trinkwasserbehälter nicht mehr in einen Erdhügel, sondern in einer Art Halle (36 mal 14 Meter), die nur zur Hälfte im Boden versenkt wird. Die Abtragung des Geländes am Waldrand ist dafür schon länger abgeschlossen. Mittlerweile sind die Wände für den Bürotrakt des Wasserwarts und den kleinen Lagerraum in die Höhe gezogen. Wie Stefan Pronold vom städtischen Bauamt auf Nachfrage der Oberpfalz-Medien-Redaktion mitteilt, soll der Hallen-Rohbau mit Fassade und Dach noch dieses Jahr stehen: "Wenn das Gebäude dicht ist, starten über den Winter die Installationsarbeiten."

Vertiefung für Tanks

Beim Besuch auf der Großbaustelle fallen auch die vier Schlafcontainer auf, welche das Bauunternehmens Josef Pfaffinger GmbH aus Passau für seine Beschäftigten aufgestellt hat. "Es läuft alles nach Plan", freut sich Pronold. Wie er berichtet, beginnen diese Woche die Arbeiten für die Bodenplatte. Zu sehen ist die Vertiefung für den Grundablass der zwei Tanks, die erst vor Ort unterm Hallendach zusammengeschweißt werden. "Der Edelstahl wird dafür auf riesigen Rollen angeliefert", verweist Pronold. Ab dem Frühjahr wird das Bauunternehmen Michael Baumer den Schotterweg zur Straße mit Wendehammer ausbauen.

Sanierung nicht rentabel

Nach rund eineinviertel Jahren Bauzeit soll dann das neue Wasserwerk am Galgenberg seinen Betrieb aufnehmen. Eine Sanierung der über 50 Jahre alten Wasseraufbereitungsanlage samt Hochbehälter war nicht rentabel, wie eine Wirtschaftlichkeitsprüfung zeigte. Der Stadtrat genehmigte deshalb 2019 die Aufnahme der Planung für den Neubau. Ob es allerdings einen Zuschuss zu den Baukosten geben wird, ist noch immer unklar.

Details zum Projektstart für den Neubau Wasserwerk Galgenberg

Oberviechtach
Die Arbeiten für die Erstellung der Bodenplatte laufen an.
Das bisherige Wasserwerk Galgenberg befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Neubau. Die Schlafcontainer gehören der Baufirma aus Passau.
Hintergrund:

Wasserwerk-Neubau Galgenberg

  • Baubeginn am 11. Juni 2021.
  • Fertigstellung Rohbau inclusive Dach und Fassade ist für Ende 2021 geplant.
  • Installation startet über das Winterhalbjahr.
  • Fertigstellung im Herbst 2022 anvisiert.
  • Kosten: rund 3,9 Millionen Euro. Eine Förderung ist in Aussicht gestellt.

"Wenn das Gebäude dicht ist, starten über den Winter die Installationsarbeiten."

Stefan Pronold, Technisches Bauamt

Stefan Pronold, Technisches Bauamt

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.