20.11.2020 - 10:20 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Der Oberviechtacher Facebook-Geiger: Daniel Boldi stellt sich vor

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Als Oberviechtacher auf Facebook kennt man ihn: Der Geiger, der Menschen in einer schweren Zeit ein wenig Abwechslung bieten möchte. Für die Menschen macht er Geigen-Videos. Im Gespräch mit Oberpfalz-Medien stellt sich Daniel Boldi vor.

Daniel Boldi versteht die Geige als seine Berufung. Auf dem Bild hat er seine fünfsaitige Geige im Anschlag.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Wer in der Facebook-Gruppe "Oberviechtach - dou bin i dahoam" ist, der kennt ihn. Den Geiger mit der auffälligen Elektro-Geige, der während der Coronazeit damit angefangen hat, Songs wie "Dance Monkey", "Hallelujah" oder "My Heart Will Go On" für die Gruppenmitglieder zu spielen. Der Name des Künstlers ist Daniel Boldi. Mit Oberpfalz-Medien spricht er über seine Leidenschaft für die Musik und seine junge Liebe für Oberviechtach.

Für Familie nach Oberviechtach

Den Oberviechtachern hat er es mit seiner Musik angetan. Wenn der 38-Jährige ein Video postet, dann hagelt es in der Kommentarspalte Lob und Dankeschöns. Dass Boldi die Geige nicht erst gestern für sich entdeckt hat, hört man sofort. Geboren und aufgewachsen ist er in Rumänien. Seit rund drei Jahren lebt er nun in Oberviechtach.

Warum lebt ein Musikprofi wie Boldi in Oberviechtach? Für ihn geht die Familie über alles. Deshalb hat es ihn in die Oberpfalz verschlagen. Boldi: "Mein Bruder ist nach Oberviechtach gezogen." Das war, nachdem seine Eltern und seine Schwester sich ebenfalls entschlossen hatten, dort zu leben. "Zu dem Zeitpunkt war ich in einem professionellen Orchester in Rumänien. Ich habe den Plan gefasst, die Musik für ein Jahr aufzugeben. Seitdem bin ich in Oberviechtach geblieben", sagt er.

Er erzählt, wie er zur Musik gekommen ist. "Ich war sieben Jahre alt, als ich unter der Anleitung meines Vaters begonnen hatte, Musik zu machen", sagt er. Später besuchte er die Musikhochschule in seiner Heimatstadt Bistrița-Nasaud.

Derzeit arbeitet er in der Spezialklinik Neukirchen in Rötz als Küchenhilfe. Oberviechtach als seine Wahlheimat hat es ihm angetan, weil er den Charme der Kleinstadt schätzt. Wichtiger aber ist ihm Folgendes: "Ich habe schnell gemerkt, dass hier wundervolle Menschen mit einem riesengroßen Herz leben."

Als Profi quer durch Europa

Bevor er nach Oberviechtach kam, hat Boldi einige Erfahrung im Musikgeschäft gesammelt. Er erzählt: "Ich habe zehn Jahre lang in einem professionellen Musikorchester in Rumänien gearbeitet, mit dem ich viele Konzerte in ganz Europa hatte." Diesen Weg hatte er eingeschlagen, nach dem er wusste, dass er Musik machen will. "Es gibt einen Moment im Leben, da erkennst du, dass du Talent hast. Bis das Gefühl da ist, dauert es. Am Anfang spürst du nur, dass es deine Berufung ist. Dann musst du dein Können irgendwie weiter aufbauen."

Er sagt, dass er selbst nach all den Jahren im Studio, auf Bühnen und Proben immer noch etwas lernt, wenn er mit anderen Menschen zusammen musiziert. Boldi: "Meine Geige ist für mich wie ein zweites Herz." Boldi sagt, mit seiner Musik kann er sich ausdrücken.

Daniel Boldi auf Youtube

Videos für Oberviechtacher

Die Videos für die Oberviechtacher Gruppe hat er angefangen, weil er den Menschen in einer Zeit, in der die Welt oft ein bisschen grauer als normal wirkt, eine Freude machen will. "Ich will mit der Musik, die ich mache, etwas Freude und ein bisschen gute Laune vermitteln", sagt Boldi.

Er ist davon überzeugt, dass Musik in jedermanns Leben eine wichtige Rolle spielt. "Wir sind seit unserer Geburt davon umgeben. Musik hilft uns, einige Barrieren abzubauen, die uns an Ort und Stelle halten können", sagt er. Er glaubt, dass Musik dabei hilft, schwere Lebensphasen zu ertragen und sie in etwas Schönes zu verkehren.

Besondere Geige im Einsatz

Meine Geige ist für mich wie mein zweites Herz.

Daniel Boldi, Geiger

Daniel Boldi, Geiger

Boldis Violine ist keine im klassischen Sinne. Bei seinen Videos ist klar zu sehen, dass sie einen Tonabnehmer hat und mit einem Kabel vermutlich an einen Verstärker angeschlossen ist. "Meine Geige ist eine elektronische Zeta-Geige", sagt Boldi. Während Geigen in der Regel vier Saiten haben, hat Boldi eine fünsaitige. "Sie ist mir sehr wichtig. Sie lässt sich gut spielen und hat einen sehr warmen Klang", sagt er. Er würde sie wohl kaum gegen eine andere eintauschen wollen.

Corona ist keine Endstation

Boldi spürt wie jeder andere Musiker auch die Auswirkungen der Coronapandemie. "Natürlich hat es mich in Bezug auf Reisen und persönliche Treffen ziemlich eingeschränkt." Eine Situation, die gerade jeder kennt, doch für einen professionellen Musiker nur schwer zu verkraften ist. "Es ist schwer, nicht das tun zu können, was du liebst."

Was macht der Nikolaus-Besuch in diesem Jahr?

Pfreimd

Boldi will dennoch das Beste aus der aktuellen Lage machen. "Die Situation hat mir geholfen, einen Gang runter zu schalten. Ich habe jetzt die Chance, mich auf größere Projekte zu konzentrieren, über die mir bisher die Zeit fehlte, um darüber überhaupt nachzudenken", sagt er. So schwer die aktuelle Lage auch sein mag, Boldi ist froh, die Zeit zu haben, sich über seine weiteren Ziele Gedanken machen zu können. Und bis es soweit ist, wird er weiterhin die Oberviechtacher mit seinen Videos glücklich machen.

Info:

Daniel Boldis Lebensweg

  • Daniel Boldi wurde am 23. August 1982 im rumänischen Kreis Bistrita-Nasaud geboren.
  • Von 1996 bis 2001 besuchte er die Musikschule in Bistrita-Nasaud, wo er auf der Geige unterrichtet wurde und seinen Abschluss machte. Sein Diplom liegt der Redaktion vor.
  • Nebenbei war er an der Oberschule in Bistrita-Nasaud, wo er ebenfalls einen Abschluss im Jahr 2001 erlangte.
  • Zeitweise war er nach eigenen Aussagen bis 2003 als Verpackungshelfer tätig.
  • Ab 2004 bis zum Jahr 2008 fand er Arbeit als Musiklehrer und Sänger in seinem Heimatkreis Bistrita-Nasaud.
  • Ab 2009 war Boldi Geiger im Musikorchester von Bistrita-Nasaud.
  • 2017 kam Daniel Boldi der Familie wegen nach Deutschland.
  • Bis 2019 arbeitete er im Hotel Birkenhof.
  • Derzeit ist Boldi als Küchenhelfer bei der Spezialklinik Neukirchen in Rötz als Küchenhilfe und ist auf der Suche nach Geigenschülern, die in der Region leben.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.