12.12.2019 - 16:35 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Posaunenchor auf Adventstournee

Der evangelische Posaunenchor zündet jedes Jahr Adventslichter an: Mit Musik. Altenheim, Christkindlmarkt sowie Behindertenheime und die Auferstehungskirche sind Stationen der vorweihnachtlichen Tournee.

Auch in diesem Jahr eröffnete der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde unter Leitung von Christine Forster (links) auf seiner Weihnachtstournee den Christkindlmarkt und besuchte Seniorenheim sowie Betreuungseinrichtungen. Gründungschorleiter Walter Wölfel (Zweiter von links) ist seit Bestehen des Marktes an führender Stelle dabei.
von Udo WeißProfil

Der evangelische Posaunenchor zündet jedes Jahr mit seiner Musik besondere Adventslichter an. Altenheim, Christkindlmarkt sowie Behindertenheime und die Auferstehungskirche sind Stationen der vorweihnachtlichen Tournee der Frauen und Männer.

Jedes Jahr zur Adventszeit erklingt die Musik des evangelischen Posaunenchors. Die Weihnachtstournee der Bläser der evangelischen Kirchengemeinde mit Leiterin Christine Forster beginnt traditionsgemäß im Senioren- und Pflegeheim. Zuerst gestaltete der Chor die Andacht musikalisch, welche die evangelische Pfarrerin Ruth Schlinke gestaltete. Anschließend gab es auf den Stationen für die Bewohner ein adventliches Konzert. Natürlich gehört seit 40 Jahren die Eröffnung des Oberviechtacher Christkindlmarkts zum Programm. Mit einem Konzert im Heim "Tannenschleife" der Loewschen Einrichtungen bei Kühried, bei dem die Bläser den "Mädchen" eine gemütliche Vorweihnachtsfeier gestalten, geht die Advents-Tournee in die dritte Runde. Hier werden die Bläser der evangelischen Kirchengemeinde stets begeistert empfangen.

Das Weihnachtsblasen im Heim "Fuchsenschleife" bei Weiding am Heiligen Abend rundet das Programm ab. Selbstverständlich gehört für die Bläser auch die musikalische Gestaltung der Weihnachtsgottesdienste in Oberviechtach und Schönsee dazu.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.