07.01.2021 - 16:11 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Weihnachtsferien XXL in Oberviechtach: Spaß im Schnee statt Langeweile

Ferien und Winterurlaub sind fast vorbei. Statt Langeweile war in Oberviechtach Familienspaß beim Schlittenfahren und Schneemann bauen angesagt. Denn im Stadtgebiet hat Frau Holle kräftig geschüttelt.

von Gertraud Portner Kontakt Profil

Die Weihnachtsferien 2020/21 sind nicht nur länger, in Oberviechtach machten sie auch mehr Spaß als in den vergangenen Jahren. Denn anstatt der gewohnt grünen Fluren zu den Feiertagen, blieb der Schnee diesmal bei mäßigen Minusgraden auch in den Siedlungen dauerhaft liegen. Das sorgte für eine gewisse Entspannung bei den Familien, die es durch Home-Office sowie geschlossene Kindergärten und Schulen in der Corona-Pandemie nicht immer leicht haben. Dazu kam, dass der Winterurlaub in den Bergen gestrichen und Besuche bei Verwandten und Großeltern nur eingeschränkt möglich waren.

Etliche Eltern sahen die weiße Pracht, die zu den Weihnachtsfeiertagen einschwebte, daher als eine Art "Geschenk des Himmels" an. Denn der Schnee lockte selbst Stubenhocker nach draußen. Zu Heilig-Drei-König schüttelte Frau Holle kräftig nach, so dass sich die Lücken in der Schneedecke wieder schlossen. Nachdem übers Wochenende Minusgrade angesagt sind, ist so schnell nicht mit Tauwetter zu rechnen. Gut so, denn auch wenn am 11. Januar die Ferien enden, bleiben die Schulen bei Distanzunterricht noch den ganzen Januar geschlossen.

Zur Situation der Oberviechtacher Schulen in der Coronakrise gab es im November einen Runden Tisch

Oberviechtach

Wer in diesen Tagen durch die Stadt spaziert, der ist überrascht, wie viele Mädels und Jungs warm eingepackt und mit roten Backen in den Gärten und auf den öffentlichen Flächen herumtollen. Da werden Schneemänner gebaut und mit Schlitten oder Po-Rutscher Anhöhen in den Siedlungen hinab gesaust.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.