16.08.2019 - 11:15 Uhr
Oberwildenau/Luhe-WildenauOberpfalz

Siedler vertiefen Freundschaft

„Das Backofenfest der Siedlergemeinschaft Oberwildenau glich heuer mit seinem Ansturm beim Mittagessen fast einem Dorffest.“ Dieses Fazit zog Siedlerchef Helmut Grünbauer am Nachmittag im Pfarrheimgarten.

Die Vorsitzenden der Siedlergemeinschaften Schwarzenfeld und Oberwildenau, Hans-Peter Hierl und Helmut Grünbauer, besiegeln die Patenschaft per Handschlag und Austausch der Patenschaftsurkunden. Zweiter Vorsitzender Artur Leonhardt (links) und Rudi Boritzka (rechts) freuen sich ebenfalls.
von Walter BeyerleinProfil

Kein Wunder, dass frühzeitig die Jalousien an den Verkaufsständen für Schnitzel, Schweinshaxen und Schweinebraten aus dem Backofen heruntergelassen wurden. Am Abend heizten die Siedler den Grill für Steckerlfische und die Pfanne für die Bratwürste an.

Vorsitzender Helmut Grünbauer freute sich, dass der Bezirksvorsitzende des Verbands Wohneigentum, Reinhard Ott, gemeinsam mit zahlreichen Siedlerfreunden aus den Landkreisen Neustadt und Schwandorf sowie der Stadt Weiden vorbeischauten.

Dann wartete der Siedlervorsitzende mit einer Überraschung auf: Die seit Jahren bestehende Freundschaft mit der Siedlergemeinschaft Schwarzenfeld wurde mit der Unterzeichnung der Patenschaftsurkunden durch die Vorsitzenden Helmut Grünbauer und Hans-Peter Hierl besiegelt. Das Duo „Montana“ spielte ab 15 Uhr zur Unterhaltung auf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.