13.05.2020 - 14:04 Uhr
Deutschland und die WeltOberpfalz

Opel Corsa: "Hai-lite" und Highlights

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Bei den flotten Flitzern ist der Corsa so etwas wie der Hecht im Karpfenteich. Dabei geht der kleine Opel sogar mit 'nem Hai auf Beutezug. Schon mal gesehen? Nein? Dann gehen wir doch auf Spurensuche.

Opel Corsa bei Oberpfalz-Medien im Test.
von Berthold Zeitler Kontakt Profil

Angefangen hat alles vor gut 15 Jahren mit dem Vor-Vorgänger des aktuellen Corsa. Da hatte sich ein Interior-Designer ein bisschen Heimarbeit mitgenommen. Dem Sohnemann gefiel der Entwurf stabilisierender Seitenlinien für das Handschuhfach aber ganz und gar nicht. "Warum zeichnest du nicht einfach einen Hai?" Gefragt, getan. Die Idee kam an und wurde zum Kult. Ein "Hai-lite" sozusagen, denn seither versteckt jeder Design-Verantwortliche mindestens einen der urzeitlichen Meeresräuber irgendwo im Innenraum eines neuen Modells. Im Falle unseres Testwagens – und damit lüften wir das Geheimnis - übrigens ganz fies ganz weit hinten in einer Ablage der Mittelkonsole.

Aber jetzt zurück zum Corsa. Der ist ein echtes Highlight in der Opel-Familie und seit 1982 nach mittlerweile 14 Millionen verkauften Einheiten zu einem Bestseller gereift. Also das, was man gemeinhin erwachsen nennt, auch wenn die sechste Generation jetzt eher eine Erstgeburt darstellt und der Zwangsehe von Opel mit dem französischen PSA-Konzern entstammt. Geschwister gibt's auch: Peugeot 208 und Citroën DS3. Mit denen teilt sich der Corsa zwar die Plattform, wird im Gegensatz zu ihnen aber im spanischen Saragossa gebaut. Und das nur noch fünftürig.

Von der Erscheinung her ist es wohl der bisher sportlichste Corsa geworden. Jetzt nicht unbedingt feurig, aber ungemein fesch. Kraftvoll jedenfalls, fast schon bullig. Vor allem die coupé-artige Linienführung mit dem kleinen Dachspoiler sieht richtig dynamisch aus. Unterm Blech schlägt das Herz der Franzosen: ruhig und kultiviert, gleichwohl etwas knurrig, wie halt die meisten Dreizylinder. Aber der Schub ist ganz ordentlich. Der kleine Opel macht nicht nur in der Stadt eine gute Figur. Auch auf kurvigen Landstraßen ist er flott unterwegs und weiß sich auf der Autobahn zu benehmen. Ein Verdienst der zielgenauen Lenkung und der eher sportlich abgestimmten Federung. Allerdings fordert die Empfehlungsanzeige im Kombiinstrument zu häufigem Gangwechsel auf und drängt der Spurhalteassistent etwas zu nachhaltig in Richtung Fahrbahnmitte. Weil der Fahrer dann gerne gegenlenkt, wird daraus manchmal eine etwas eckige Fahrweise. Und weil wir schon beim Kritteln sind: Die Reifendruck-Warnung nötigte uns immer wieder einmal zu unnötigen Kontrollstopps.

Das Raumgefühl vorne ist im Vergleich zum Vorgänger ungemein größer, auch weil das kleine Dreiecksfenster an der A-Säule weggefallen ist. Der Fahrer findet einen aufgeräumten Arbeitsplatz, fällt aber ungewohnt tief, dafür aber komfortabel auf das straffe Gestühl. Sitzriesen haben hier genügend Platz. Auch über dem Scheitel bleibt ausreichend Luft. Fondpassagiere dagegen sollten jetzt nicht unbedingt Gardemaß besitzen, da hinten wird's ganz schön eng. Der Kofferraum entspricht dem Klassenstandard.

Wer ein "Mäusekino" à la i-Cockpit sucht, wird beim Corsa zwar nicht fündig, muss aber auch nicht auf volldigitale Displays und aktuelle Sicherheitstechnik und modernes Infotainment verzichten. Unser Testwagen stand auf dem eigentlich schon üppig ausgestatteten Elegance-Level samt Frontkollisionswarner, Fußgänger- und Verkehrszeichenerkennung, leistete sich aber noch jede Menge Features aus der Abteilung "Angenehmes und Nützliches". Einen Parkassistenten samt 180-Grad-Kamera zum Beispiel, der selbstständig ein- und ausparkt, das intelligente LED-Matrix-Licht, das den Gegenverkehr ausblendet und sich individuell auf die Lichtverhältnisse für Stadt, Autobahn und Landstraße einstellt, ein Multimedia-Navi mit Smartphone-Integration, ein Panorama-Schiebedach und ein schlüsselloses Schließ- und Startsystem. Das alles ist gut, aber auch teuer und treibt den Preis über Kleinwagenformat.

Weitere Fahrberichte

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.