Jungschützen in Ottengrün räumen Hauptpreise ab

30 Jugendliche und Erwachsene folgen der Einladung und schießen den beiden Terminen auf vier verschiedene Preis- und Schmankerlscheiben. Ganz im Zeichen der der Nachwuchsarbeit steht der Wettbewerb der Ringelstein-Schützen.

Einige Gewinner des Kirchweihschießens 2018 vom Schützenverein Ringelstein Ottengrün. Von links Simon Strohmaier, Verena Zant, Mario Krätsch, Josef Böhm, Alfred Wittmann, Ludwig Zant, Hanna-Sophia Benker, Stefan Zant, Jule Wallerer, Armin Strohmaier und Alexander Scharnagl.
von Externer BeitragProfil

Mitglieder, Freunde und Interessenten waren bei dem Preis- und Kirchweihschießen dabei. Neben der Kirchweihscheibe, Jedermann-Scheibe und Glücksscheibe wurde auch in diesem Jahr wieder die Vereinsscheibe ausgeschossen. Da hierbei aus den erzielten Nachkommastellen ein Durchschnitt ermittelt wird, konnte jeder teilnehmende Verein gewinnen. Eine weitere Besonderheit bot die Glücksscheibe: 25 Prozent der Einlage wandert direkt in die Jugendkasse, der Rest wird anteilig an die Gewinner ausbezahlt.

Zu gewinnen gab es wieder tolle Preise - die Kirchweih-Gans als Hauptpreis, Zoigl-Gutscheine, Geldprämien. Bei der Siegerehrung gab Vorsitzender Armin Strohmeier die besten Teilnehmer bekannt. Die Kirchweihscheibe konnte Neumitglied und Jungschützin Hannah-Sophie Benker für sich gewinnen und sicherte sich damit die begehrte Bauerngans. Auf den Plätzen zwei bis fünf folgten Alexander Scharnagl, Thomas Küblböck, Ludwig Zant und Monika Strohmaier. Bei der Jedermann-Scheibe siegte ebenfalls ein Neumitglied: Jungschütze Maximilian Eisner sicherte sich den 1. Platz, gefolgt von Mario Krätsch, Alexander Scharnagl, Josef Böhm und Paula Zant. Bei der Glücksscheibe konnten die Teilnehmer den Preis für sich gewinnen, welche am nächsten an den vorgegebenen Teiler von 887,1 kommen. Dieser wurde vorher von Sportleiter Stefan Zant vorgeschossen und versiegelt. Das glücklichste Händchen dabei hatte Alfred Wittmann. Den 2. Platz belegte Jule Wallerer, dann folgten Tino Ulrich (3. Platz), Hannah-Sophia Benker (4. Platz) und Verena Zant (5. Platz). Die größte Freude jedoch hatte die Krieger- und Soldatenkameradschaft Wernersreuth. Sie hatte zum zweiten Mal in Folge die Vereinsscheibe und somit 30-Liter Zoigl-Bier gewonnen. Den zweiten und dritten Platz belegten wie im vergangenen Jahr die Motorradfreunde Neualbenreuth, gefolgt vom Schützenverein Ringelstein Ottengrün.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.