14.01.2022 - 17:29 Uhr
ParksteinOberpfalz

Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft bei der Katholischen Arbeitnehmerbewegung

Seit 70 Jahren engagiert sich Maria Werner bei der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB). Nun wurde sie mit Urkunde und Dankschreiben für ihren Einsatz geehrt.

Gründungsvorstand Rudolf Schraml (links) und Altbürgermeister Hans Schäfer, die Beide dem Leitungsteam der Parksteiner KAB angehören, übergaben Maria Werner Urkunde, Dankschreiben und einen Geschenkgutschein des Ortsverbandes mit den besten Wünschen sowie der Bitte, der KAB auch weiterhin treu zu bleiben.
von Walter BeyerleinProfil

70 Jahre gehört Maria Werner der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) an. Bereits als 18-Jährige schloss sie sich im Jahr 1952 dem KAB Ortsverband in Weiden an und blieb diesem bis zur Gründung eines KAB Ortsverbandes in Parkstein treu. Als sich im Jahr 1987 mit Pfarrer Leonhard Schinner ein Kreis von Katholischen Arbeitnehmern traf und in Parkstein einen eigenen KAB Ortsverband ins Leben rief, war Maria Werner dabei. Sie übernahm mit Gründungsvorstand Rudolf Schraml das Amt der Vorsitzenden und füllte dies mit Herzblut bis zum Jahr 2011 aus. Daneben war sie auch im Kreisverband der KAB Neustadt/WN als stellvertretende Kreisvorsitzende von 1993 bis 2013 tätig.

Die KAB Deutschland mit ihren Bundesvorsitzenden Beate Schwittay, Andreas Luttmer-Bensmann und dem Bundespräses Stefan Eirich gratulierten Maria Werner mit Urkunde und Dankschreiben zum Jubiläum. Sie stellten dabei fest, dass sich in diesen 70 Jahren viel verändert hat und die Katholische Arbeiterbewegung einiges dabei mitgestaltet hat: Sie nannten als Beispiele die Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder in der Rentenversicherung, den Erhalt des arbeitsfreien Sonntags oder die Einführung eines Mindestlohns. Die KAB habe in dieser Zeit vielen Menschen Heimat und Orientierung gegeben und einen Rahmen geschaffen, für Solidarität und Gerechtigkeit auf der Basis in der Treue zu Gott und in seinem Evangelium. Durch ihr engagiertes Mitarbeiten habe sich Maria Werner für die KAB und die Umsetzung ihrer Ziele verdient gemacht und dafür gebühre ihr Dank und Anerkennung, schrieb der Bundesvorstand.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.