28.11.2019 - 13:35 Uhr
ParksteinOberpfalz

Parksteiner SPD für mehr Transparenz

Auf einen eigenen Bürgermeisterkandidaten verzichten die Parksteiner Genossen. Bei ihrer Kandidatenliste für den Marktrat bei der Kommunalwahl setzt der SPD-Ortsverein auf den Nachwuchs, bindet aber erfahrene Marktratsmitglieder ein.

Mit Georg Janner (am Rednerpult, Mitte) als Spitzenkandidat für den Marktgemeinderat geht der SPD-Ortsverein Parkstein in die Kommunalwahl 2020. Stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Nicole Bäumler (links) hebt die Notwendigkeit hervor, den Bürgern die Notwendigkeit einer sozialdemokratischen Kommunalpolik aufzuzeigen.
von Walter BeyerleinProfil

17 stimmberechtigte Mitglieder waren am Mittwochabend ins Gasthaus Janner gekommen. Herbert Simmerl leitete die Nominierungsversammlung. Er bedauerte, dass nach dem gesundheitlich bedingten Rückzug von Berthold Kellner kein anderer Kandidat für das Bürgermeisteramt gefunden wurde. Ziel müsse es sein, die Mehrheitsverhältnisse im Marktrat zu ändern, was sich auch auf die Arbeit in diesem Gremium auswirke, betonte Simmerl. Er machte kein Hehl daraus, dass in der Amtszeit von Karl Lukas „anders miteinander“ geredet wurde, mit Bürgermeister Hans Schäfer habe es ohnehin nie Probleme gegeben. Die negative Stimmungsänderung in den letzten sechs Jahren sei auf zwei Personen zurückzuführen, deren Namen er nicht nennen brauche, sagte Simmerl. Der Versammlungsleiter ließ noch offen, welcher Bürgermeisterkandidat von Seiten des SPD-Ortsvereins unterstützt werde, sollte es noch andere Kandidaten geben.

Marktrat Johannes Kick hofft auf eine starke Mannschaft, die „für die Bürger von Parkstein“ da sein werde. Vor der Wahl sei es wichtig, sich den Bürgern gegenüber darzustellen und vor allem die Position der Parksteiner SPD darzulegen. Zurückblickend nannte Kick die bisherigen fünfeinhalb Jahre im Gemeinderat „eine schwierige Zeit mit einer CSU-Dominanz“ und abgekühlter Stimmung.

Vor dem Wahlgang stellten sich die Kandidaten vor. Spitzenkandidat Georg Janner nahm für sich in Anspruch, seit der Kommunalwahl 2014 nahezu jede Marktratssitzung besucht zu haben. Mit der Liste brauche sich die Parksteiner SPD nicht verstecken, meinte Janner. Im Gemeinderat sei Transparenz nicht zu erkennen. Was Anlass zu Diskussionen geben könne, gehe am Gremium vorbei und werde als Eilentscheidung bezeichnet, sagten die amtierenden Mitglieder übereinstimmend.

Stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Nicole Bäumler, Schirmitz, hob in ihrem Grußwort die zunehmende „Salonfähigkeit“ von Nationalismus und Populismus hervor. Für die Sozialdemokraten ergebe sich daraus die Aufgabe, ihre Grundsätze von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität nach außen weiter zu vertreten. In der Kommunalpolitik sei es notwendig, den Bürgerinnen und Bürgern den Unterschied zwischen sozialdemokratischer und konservativer Kommunalpolitik aufzuzeigen.

Kandidaten SPD:

Folgende Kandidatenliste wurde von den Mitgliedern einstimmig beschlossen. Die Altersangaben beziehen sich auf den Wahltag: 1. Georg Janner, 25 Jahre, Informatiker, 2. Christoph Witt, 27, Mechatroniker, Marktrat, 3. Jürgen Völkl, 51, Servicetechniker, Marktrat, 4. Johannes Kick, 50, Elektroniker Betriebstechnik, Marktrat, 5. Elke Beßenreuther, 48, zahnmedizinische Fachangestellte, Markträtin, 6. Michael Kick, 25, Student, 7. Harald Krämer, 51, Bereichsleiter Volkshochschule, 8. Laura Beßenreuther, 24, medizinische Fachangestellte, 9. Daniel Kick, 24, Elektrotechniker, 10. Jutta Kellner-Schreml, 54, Leiterin Kinderhaus St. Pankratius, 11. Carsten Rückbrodt, 48, Berufssoldat, 12. Cordula Richter, 36, medizinisch technische Assistentin, 13. Andreas Kick, 22, Student, 14. Silke Schramm, 31, Metzgereifachverkäuferin, 15. Hans Witt, 56, Landschaftsgärtner, 16. Manuela Nickel, 52, Handelsvertreterin selbständig, 17. Kurt Witt, 55, Facilitymanager, 18. Birgit Rebehn, 55, Verwaltungsangestellte, 19. Markus Lindner, 46, Selbständiger, 20. Tashefci Sokol, 32, Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik, 21. Andreas Fröhlich, 33, Kaminkehrermeister, 22. Alexander Dehling, 26, Wirtschaftsingenieur, 23. Annika Krämer, 23, Studentin, 24. Johann Alwang, 56, Rüstschlosser, 25. Daniel Schiener, 37, Koch, 26. Bastian Staufer, 25, technischer Zeichner, 27. Maximilian Janner, 32, Maschinenbautechniker, 28. Peter Richter, 64, Rentner; Ersatzleute: Elsa Menzl, Kerstin Holzer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.