14.06.2018 - 16:54 Uhr
Paulsdorf bei FreudenbergOberpfalz

Uwe Friedrich bleibt Chef der CSA

Die Christlich Soziale Arbeitnehmerunion Amberg-Sulzbach bestätigt ihre Führung. Und Landesvorsitzender Joachim Unterländer sieht vier große Themen, auf denen dringend Handlungsbedarf besteht.

Bei den Neuwahlen hat die Amberg-Sulzbacher CSA ihren Vorstand weitgehend bestätigt.
von Autor UFHProfil

(ufh) Den guten Besuch der Jahreshauptversammlung der Christlich Sozialen Arbeitnehmerunion (CSA), auch durch viele Mandatsträger, wertete Kreisvorsitzender Uwe Friedrich als Zeichen der Verbundenheit der CSU mit der 99 Mitglieder zählenden CSA im Landkreis. Die bestätigte im Landgasthof Aschenbrenner in Paulsdorf Friedrich in seinem Amt. Auch fast alle anderen Mitglieder der Führungsriege wurden erneut gewählt. Zwei Satzungsänderung gab es - zur Erhöhung des Mitgliedsbeitrags 2019 und um künftig jährlich eine Landesversammlung zu halten.

Friedrich betonte, es sei wichtig, die Mitgliederzahlen zu steigern und kündigte dazu Veranstaltungen an. 3. Bürgermeister Benno Schißlbauer stellte die Gemeinde Freudenberg vor. CSU-Ortsvorsitzender Theo Flierl lobte die Geschlossenheit des Verbandes, die auch für die Landtagswahl wichtig sei. Hauptredner war nach den üblichen Berichten der CSA-Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete Joachim Unterländer. Dieser appellierte, Neuzugänge anzuwerben - vor allem jüngere Leute und Frauen. Das Problem sinkender Mitgliederzahlen sei auch auf Landesebene bekannt.

Unterländer definierte vier wesentliche Probleme, die zu bewältigen seien. Flucht und Migration sei eines davon. Man müsse die Ursachen beseitigen, die Integration in den Schulen fördern und auch an Zuwanderungsgrenzen und Rückführung denken. Zum anderen bereite die demografische Entwicklung und ihre Auswirkung auf die Rente große Sorgen. Über finanzielle Unterstützung für Familien, Wohnungsbau- und Eigentumsförderung, Pflegegeld für Angehörige, Familiengeld, Förderung der Selbstständigkeit und Mobilität älterer Menschen (neue Wohnformen) könnte hier sehr viel getan werden. Das dritte Themenfeld sei die digitale Entwicklung - mit vielen Chancen, aber auch negative Folgen wie Arbeitsplatzabbau. Eine weitere Herausforderung sieht Unterländer im Wohnungsbereich, mit großen Handlungsbedarf bei den Mietpreisen. Dies werde nur möglich sein, wenn man eine Entzerrung der Ballungsräume herbeiführe.

Info:

Der Vorstand

Vorsitzender: Uwe Friedrich

Stellvertreter: Gerhard Büttner, Hans Seitz, Michael Wiederer, Angelika Wolf

Schatzmeister: Markus Dollacker

Schriftführer: Stefanie Wiederer

Beisitzer: Gabriela Büttner, Eugen Eckert, Horst Embacher, Gerhard Graf, Andreas Otterbein, Ingrid Luber, Sepp Reindl

Kassenprüfer: Anton Gruber und Johann Zinnbauer.




Ehrungen bei der CSA: Etliche Mitglieder halten der Union schon seit vielen Jahren die Treue.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.