16.08.2019 - 11:40 Uhr
PechbrunnOberpfalz

Finanzhilfe von vielen Seiten

Große Freude beim SV Pechbrunn-Groschlattengrün: Der Verein verfügt über einen neuen Rasentraktor. Zur Finanzierung trug auch eine Sammelaktion bei.

Einen neuen Rasentraktor im Wert von 15 500 Euro hat der SV Pechbrunn-Groschlattengrün angeschafft. In diesen Tagen wurde das neue Gerät offiziell übergeben. Im Bild (von links) Johannes Leipold, Kevin Lang, Walter Stiefl von den „SV-Freunden“, Markus Renner, Andreas Burger, SV-Vorsitzender Karl Hindringer, SV-Geschäftsführer Marc-Andre Grundl und Sparkassen-Filialbereichsleiter Thomas Böhm, der den Crowdfunding-Scheck überreichte.
von Josef RosnerProfil

Der alte Rasentraktor des Vereins war im Herbst vergangenen Jahres kaputt gegangen. Die Kosten einer möglichen Reparatur hätten den Zeitwert des Mähers überstiegen, weshalb sich die Vereinsführung für den Kauf eines neuen Rasentraktors entschied. Der neue Traktor kostete 15 500 Euro, wobei der SV noch 3500 Euro für den alten Mäher erhielt.

Der Verein stand also vor der Aufgabe, 12 000 Euro für die Neuanschaffung aufzubringen. SV-Geschäftsführer Marc-Andre Grundl regte eine Crowdfunding-Aktion in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Oberpfalz Nord an, die insgesamt 2650 Euro einbrachte. 33 Unterstützer hatten in den vergangenen Wochen auf die Sammel-Plattform der Bank eingezahlt. Sparkassen-Filialbereichsleiter Thomas Böhm überreichte in diesen Tagen sehr zur Freude der Vereinsverantwortlichen den Scheck. Hinzu kam noch eine 500-Euro-Spende vonseiten der Sparkasse Oberpfalz Nord.

Großartige Unterstützung gab es auch von weiteren Freunden und Gönnern. So hat allein der Förderverein „SV-Freunde“ 5600 Euro beigesteuert. Geld erhielt der Verein auch von Firmen, 1500 Euro überwies die Gemeinde. Nicht zuletzt stellte die Pechbrunner Elterninitiative, die den SV immer wieder unterstützt, 500 Euro zur Verfügung. Für den Rest der Kaufsumme wurden Eigenmittel des Vereins verwendet.

SV-Vorsitzender Karl Hindringer dankte allen Spendern für ihren Beitrag. Ohne deren Hilfe wäre diese Investition nicht möglich gewesen, so Hindringer. Mit Hilfe des neuen Traktors will der Verein sein Rasenspielfeld wieder auf Vordermann bringen, dem die langanhaltende Dürre im vergangenen Jahr arg zugesetzt hatte.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.