26.08.2020 - 11:54 Uhr
PechbrunnOberpfalz

Geschäftsführer des SV Pechbrunn: Appell zur Mithilfe an alle Mitglieder

Trotz der Coronakrise hat sich beim SV Pechbrunn-Groschlattengrün in den vergangenen Monaten einiges getan. Für die Zukunft wünscht sich Geschäftsführer Marc-Andre Grundl ein noch stärkeres Engagement der Mitglieder.

Neu gewählt wurde das Funktionsteam des SV Pechbrunn-Groschlattengrün. Im Bild (von links) Thomas Döhler, Günter Geiler, Werner Müller, Markus Renner, Thorsten Riedl, Ludwig Hecht, Rene Groke, Frank Gauter, Marco Fischer und Ehrenamtsbeauftragter Roland Zeitler
von Josef RosnerProfil

75 Jahre alt ist heuer der SV Pechbrunn-Groschlattengrün. Wegen der Corona-Pandemie fielen die Feierlichkeiten ins Wasser, doch sie sollen im kommenden Jahr nachgeholt werden. Bei einer Versammlung wurde nun das Funktionsteam neu gewählt. Außerdem gab es einen Appell an die Mitglieder des Vereins.

Arbeiten aufgeteilt

Eröffnet wurde das Treffen vom Zweiten Vorsitzenden Patrick Lang, der den verhinderten Vorsitzenden Karl Hindringer vertrat. Letzterer wird bei den turnusgemäßen Neuwahlen 2021 nicht mehr kandidieren, wie es weiter hieß. Geschäftsführer Marc-Andre Grundl berichtete, dass Karl Hindringer auch die Leitung des Vereinsheims nicht mehr wahrnehmen könne, weshalb diese Arbeiten auf mehrere Schultern verteilt worden seien.

Die Spendengemeinschaft SV-Freunde führt weiterhin Ludwig Hecht

Pechbrunn

Grundl gab einen kurzen Überblick über verschiedene Maßnahmen der vergangenen Monate. Im Mittelpunkt stand die Instandsetzung des Rasens, so dass dort wieder ordentlich Fußball gespielt werden kann. Im Inneren des Sportheims wurde neu gestrichen, der Fußboden im Saal des Sportheims wurde gebohnert und poliert, zudem wurden die defekten Duschen erneuert. Mit diversen Anschaffungen wie einem neuen Kühlschrank, einer Mikrowelle und einem Fernsehgerät sei das Inventar auf Vordermann gebracht worden. Bei Heimspielen sei der Kiosk für den Verkauf geöffnet gewesen. Grundl dankte den Mitgliedern für Umsetzung und Einhaltung der Corona-Auflagen.

Noch heuer angegangen werde das Thema Wasserversorgung im Zusammenhang mit der Bewässerung der Rasenspielfelder. Grundl dankte hier der Gemeinde für die Unterstützung. Gespräche führe man derzeit auch über die Anschaffung eines Vereinsbusses. Wichtig sei, dass die Kosten durch Sponsoren gedeckt werden. Grundl appellierte an alle Mitglieder, mit anzupacken, wenn notwendige Arbeiten anstehen. Für das Sportheim würden dringend neue Vereinswirte gesucht. "Ein- oder zweimal im Monat sollte es doch möglich sein, hier mitzuarbeiten", so Grundl.

20 Spieler in der JFG Stiftland

Kassierer Daniel Albert richtete einen Dank an die SV-Freunde für die erneut gewährten Spenden. Raimund Zeitler informierte, dass derzeit 20 Nachwuchsspieler des SV in der Jugendfördergemeinschaft JFG Stiftland aktiv seien. "Ein selbstständiger Spielbetrieb im Jugendbereich wäre für unseren Verein nicht mehr möglich", sagte Zeitler und bezeichnete das Miteinander in der JFG Stiftland als einzige wirkliche Alternative. Bekanntlich bringen sich hier auch der SV Mitterteich und der TSV Konnersreuth ein.

Robert Müller bedankte sich im Namen der Ersten Fußballmannschaft bei Günter Geiler, der 2019 kurzfristig als Trainer eingesprungen war. "Alle Spieler hatte große Freude an deiner Arbeit", so Müller. Ludwig Hecht, Sprecher der Spendengemeinschaft SV-Freunde, sicherte dem Verein die weitere Unterstützung zu.

Bürgermeister Stephan Schübel lobte die Arbeit des Sportvereins, der weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt sei. Er würdigte vor allem die engagierte Jugendarbeit, aber auch die Tatsache, dass Fußball spielende Damen hier eine Heimat hätten.

Im Blickpunkt:

Neuwahlen des Funktionsteams

Roland Zeitler leitete bei der Versammlung des SV Pechbrunn-Groschlattengrün die Neuwahlen des Funktionsteams. Gewählt wurden Werner Müller (Betreuer Erste Mannschaft), Rene Groke und Rene Kümmel (Platzwarte), Tobias Völkl (Platzkassier), Frank Sedlak (Ordnungsdienst), Carina Hein (Spartenleiterin Fußballdamen), Thomas Döhler (Orientierungslauf), Raimund Zeitler (A-Jugend), Günter Geiler und Markus Renner (B-Jugend), Frank Gauter (C-Jugend), Johannes Leipold und Harald Meiler (D-Jugend), Marco Fischer (E-Jugend), Ludwig Hecht (F-Jugend) sowie Werner Kuske und Jonathan Leipold (G-Jugend).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.