Bei Gaumeisterschaft Medaillen abgeräumt

Eine Vielzahl von Veranstaltungen hat der Schützenverein „Schlossfalke“ über die Bühne gebracht. Dass die Leistung am Schießstand stimmt, belegten die Berichte in der Jahresversammlung.

von Externer BeitragProfil

Schützenmeister Michael Fuchs nannte zunächst eine Mitgliederzahl von 112. Im Rückblick nannte er Termine wie Schützenkranzl, Kirchweihschießen und Nussschießen. Ehrensache war die Teilnahme an Terminen örtlicher Vereine, bei Schießveranstaltungen umliegender Schützengruppen und auf Gauebene. Ein Erfolg sei wieder das Sommernachtsfest im Hof des Vereinslokal gewesen.

Schießleiter Matthias Gresser berichtete von respektablen Ergebnissen bei der Gaumeisterschaft in Thanstein. Bei 16 Starts sprangen fünf Gold-, sechs Silber- und drei Bronze-Medaillen heraus. Die tolle Leistung komplettierte drei erste Plätze und zwei zweite Plätze in den Mannschaftswertungen sowie die drei Siege bei der Zimmerstutzen-Gaumeisterschaft. Zum Gaukönig zielte sich Marco Schießl mit einem 72,7 Teiler, vom Landeskönigschießen kehrte er als zweiter Ritter zurück. Im laufenden Rundenwettkampf steht das Luftpistole-Team in der Bezirksliga auf Platz 2 und in der Kreisliga Nord auf Platz 4. Rang zwei nehmen die Luftgewehr-Schützen in der Kreisliga ein.

Jugendleiter Martin Fuchs betreut zwölf Jungschützen. Auch dort gab es erwähnenswerte Ergebnisse, unter anderem brachte der Nachwuchs von der Gaumeisterschaft fünf Mal Gold, fünf Mal Silber und drei Mal Bronze in Einzel- und Teamwertung mit nach Hause. Bei der neu eingeführten Landesmeisterschaft für Lichtgewehr und Lichtpistolen in Pfreimd nahmen vier Jungschützen aus Pertolzhofen teil. Er wies auf das Gau-Jugendzeltlager, dass heuer von 16. bis 20. August in Dieterskirchen stattfinden wird. Über die Aktivitäten der Böllerschützen berichtete zweiter Schützenmeister Martin Alwang. Sie ließen es unter anderem zur Ankunft des neuen Feuerwehrautos krachen und schossen am Volkstrauertag und an Fronleichnahm an den vier Altären jeweils mit der Kanone geschossen.

Bürgermeister Martin Prey dankte den Schützen für ihre Jugendarbeit, mit der sie den Fortbestand des Vereins sicherten. Gaukassier Josef Fuchs würdigte die aktive Rolle des Vereins im Schützengau, ehe der Schützenmeister auf die Pläne für den Neubau eines "Haus der Vereine" samt Schützenheim einging. Hier sei vorgesehen, dass die "Schlossfalken" den ersten Stock nutzen, vom Zimmerstutzenstand zum Kirchsteig soll eine Sicherheitstreppe führen. In der Vorschau erwähnte der Schützenmeister unter vielen weiteren Terminen, dass die "Schlossfalken" am Radlsonntag (28. April) wieder den Essensverkauf übernehmen werden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.