14.02.2020 - 13:48 Uhr
Pesensricht bei IllschwangOberpfalz

Leonhard Schötz mit 90 Jahren noch leidenschaftlicher Imker

Neben Bürgermeister Dieter Dehling und Pfarrer Thomas Schertel gratulieren mehrere Vereine. Einem gehört der Jubilar seit 72 Jahren an.

Gratulationscour zum 90. Geburtstag (von links): Helmut Schötz (Schützenverein), Heiner Kölbel (Bergknappenverein), Günter Mertel (Imkerverein), Erwin Schötz (Schützenverein), Jubilar Leonhard Schötz, Pfarrer Thomas Schertel, Georg Rubenbauer (Bergknappenverein) und Bürgermeister Dieter Dehling.
von Norbert WeisProfil

Bei guter Gesundheit und geistiger Frische feierte Leonhard Schötz aus Pesensricht seinen 90. Geburtstag. Dazu empfing er seine Gäste im Wirtshaus der Verwandtschaft in Deinsdorf.

Leonhard Schötz kam am 11. Februar 1930 in Betzenberg zur Welt. Mit drei Brüdern wuchs er im landwirtschaftlichen Anwesen der Eltern auf. 1947 begann er im Baugeschäft Kopp in Sulzbach-Rosenberg eine Zimmererlehre. Von 1952 bis 1956 arbeitete er in der Zimmerei Schötz in Betzenberg. Ab 1956 fuhr er als Bergmann im Klenze-Schacht am Feuerhof ein. Die letzten Arbeitsjahre verbrachte er ab 1971 im Stahlwerk der Maxhütte, bis es 1987 zum Konkurs kam.

1955 heiratete er in Schwend Kunigunda Kopp aus Pesensricht. Dort bauten sie sich ein Haus und bekamen zwei Töchter. Fünf Enkelinnen und zehn Urenkel gratulierten zum runden Geburtstag. Im Garten verrichtet der Jubilar seinem Alter angemessene Arbeiten. Den Lebensabend verbringt er mit seiner Ehefrau bei Tochter Angela mit Familie.

Glückwünsche zum 90. Geburtstag überbrachten der Illschwanger Bürgermeister Dieter Dehling und Pfarrer Thomas Schertel. Für den Imkerverein Illschwang/Birgland gratulierten Günter Mertel und Hubert Lang, für die Schützengesellschaft Birgland/Betzenberg Erwin und Helmut Schötz sowie für den Bergknappenverein Sulzbach-Rosenberg Georg Rubenbauer und Heiner Kölbel. Außerdem kam eine Abordnung der Feuerwehr Augsberg. In jungen Jahren hatte der Jubilar der Feuerwehr Schwend angehört. Er ist leidenschaftlicher Imker und kümmert sich, trotz seines hohen Alters, noch um sechs Bienenvölker. Kürzlich ehrte ihn der Imkerverein für seine 72-jährige Mitgliedschaft.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.