10.09.2021 - 15:39 Uhr
PfreimdOberpfalz

40 Jahre Kolpingkreis in Pfreimd

Abwechslungsreiche Tage verbrachte der Kolpingkreis in Waldsassen. Dabei fand auch eine Begegnung mit Äbtistin Laetitia Fech (Dritte von links) statt.
von Alfred HammerProfil

2022 wird die Kolpingsfamilie ihr 75-jähriges Bestehen feiern. Der Fokus wird sich vor allem auch auf das Geschehen in den verschiedenen Gruppen richten, da diese maßgeblich die Vereinsarbeit in der Kolpingsfamilie prägen. Eine der vielen Gruppen ist der Kolpingkreis, dessen Gründung auf das Jahr 1981 zurückgeht und der somit heuer das 40jährige Bestehen feiern kann.

Dieses Jubiläum nahm die Gruppe, deren Mitglieder ein Lebensalter zwischen 59 und 82 Jahren umfassen, zum Anlass, im Rahmen von "Seelenwellnesstagen" im Kloster Waldsassen die vergangenen 40 Jahre Revue passieren zu lassen und gemeinsame drei Tage mit einem abwechslungsreichen Programm zu verbringen.

Bereits bei der Anfahrt nach Waldsassen stand der Besuch des "KTB Windischeschenbach" auf dem Programm. Konnersreuth mit dem Resl-Grab und dem Resl-Garten schloss sich an.

Mit Ehrenpräses Pater Bernhard Braun, der die Gruppe an allen drei Tagen begleitete, wurde in der Klosterkirche Waldsassen Gottesdienst gefeiert. Hier kam es zu einer eindrucksvollen Begegnung mit Äbtissin Laetitia Fech, welche dem Kolpingkreis die Geschichte des Klosters und der Abtei näherbrachte.

Der zweite Tag wurde erneut mit einem Gottesdienst eingeleitet. Nicht fehlen durfte eine Führung durch die Klosterbibliothek. Ziel einer Wanderung war die bekannte "Kappl" und nachmittags ein Spaziergang zur Lourdesgrotte, wo eine kurze Andacht stattfand. Ein Festabend mit Rückschau auf 40 Jahre Kolpingkreis rundete das Tagesprogramm ab.

Am letzten Tag schlossen sich eine Stadtführung in Waldsassen und eine Fahrt nach Neualbenreuth mit Besuch des Sengerhofes und des Grenzlandturms an. Ein Rundgang durch den Kräutergarten in Waldsassen beschloss die Seelenwellnesstage.

In Pfreimd findet am Samstag, 18. September, um 14 Uhr in der Klosterkirche ein Dankgottesdienst des Kolpingkreises statt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.