31.01.2019 - 18:54 Uhr
PfreimdOberpfalz

Aktive Truppe rund um das Wasser

Schwerpunkte setzt die Wasserwacht in der Jugendarbeit und im Rettungswesen. Die Ortsgruppe präsentiert in der Jahreshauptversammlung eine stolze Bilanz.

Die Wasserwacht Pfreimd blickt auf ein bewegtes Vereinsjahr zurück. In der Jahreshauptversammlung konnten viele Mitglieder ausgezeichnet werden, die der Wasserwacht schon lange die Treue halten. Vorsitzender Wolfgang Lotter (Zweiter von links) und Technischer Leiter Tobias Raß (links) freuten sich darüber mit den Ehrengästen Bürgermeister Richard Tischler (fünfter von links), Reinhard Hösl (rechts) und Roland Vogt (Zweiter von rechts).
von Redaktion ONETZProfil

Die vielen Mitglieder, die sich im Gasthaus Herdegen eingefunden hatten, zeigten die bunte Mischung, die den Verein ausmacht: Vom Jugendlichen bis hin zum Senior waren alle Altersgruppen vertreten. Vorsitzender Wolfgang Lotter freute sich, dass er auf 287 Mitglieder - 157 Männer und 130 Frauen - bauen kann, die ihn bereitwillig bei seiner "aufreibenden, aber schönen" Tätigkeit unterstützen.

Jubiläumsfest im Juli

So beteiligte sich die Ortsgruppe mit dem Bockl am Bürgerfest. Beim Adventsmarkt waren die heißen Maroni der Renner. Bei zahlreichen Gelegenheiten konnte man sich der Öffentlichkeit präsentieren, wie etwa bei der Gewerbeschau in Weihern. Schon jetzt machte Lotter für das große 50-jährige Bestehen Werbung, das am 28. Juli über die Bühne gehen wird. Bei der Stadt Pfreimd bedankte sich Lotter für die kostenlose Bereitstellung der Räumlichkeiten und die finanziellen Untersützungen.

Jugendleiter Sam Schneider zeichnete das Bild einer aufstrebenden Jugendabteilung. Neben einer Christbaumsammelaktion, der Teilnahme am Gaudiwurm und einer Halloween-Party war das viertägige Zeltlager in der Sand-Oase Bruck der Höhepunkt. Aber auch der Gruppenraum unter der alten Schulturnhalle entwickelte sich zu einem beliebten Treffpunkt.

Dienst im Freibad

Technischer Leiter Tobias Raß spracht von einem intensiven Dienstjahr. Allein im Freibad Perschen wurden 440 Dienststunden Aufsichtsdienst geleistet und das bei durchweg hohem Badebetrieb. Hinzu kamen 75 Stunden im Hallenbad Nabburg, 510 Stunden am Steinberger See und neun Einsätze der schnellen Einsatzgruppe (SEG). Daneben wurde viel geübt und der Ausbildungsstand erhöht: So kann die Wasserwacht Pfreimd nun neue Wasserretter, Taucher, Signalmänner, Motorbootführer und sogar einen Wachleiter neu in ihren Reihen begrüßen. Zahlreiche Sicherheitsabstellung bei großen Veranstaltungen schlugen auch zu Buche sowie ein Schwimmkurs mit 26 Kindern. Der absolute Höhepunkt war aber die Indienststellung eines neuen Rettungsbootes, das dringend notwendig war.

Gegen Bädersterben

Nach dem soliden Kassenbericht durch Maria Bruckner dankte Bürgermeister Richard Tischler für die umfangreichen Aufsichtsdienste, den Schwimmkurs und die Jugendarbeit: "Die Früchte dieser Arbeit können sich sehen lassen". Weitere Grüße überbrachten für den Bezirksverband der stellvertretende Vorsitzende Reinhard Hösl und für die Kreiswasserwacht Roland Vogt. Beide dankten für die professionelle Zusammenarbeit und kündigten an, dass sich die Wasserwacht in Zukunft verstärkt gegen das Bädersterben und für die Förderung der Schwimmfähigkeit von Kinder einsetzen wird.

Ehrungen:

Mit Urkunden dankte die Wasserwacht langjährigen Mitgliedern. 5 Dienstjahre: Anja Hartinger, Florian Paulus, Florian Eichinger, Roland Müller, Andre Pflaum; zehn Dienstjahre: Jonas Baumann, Luka Bauer, Lena und Steffi Geiger, Julian Aschenbrenner, Christina Butz, Birgit und Dominik Pflaum, Max Manner jun., Kerstin Gerhart; 15 Dienstjahre: Anna Schlagenhaufer; 20 Dienstjahre: Peter Hübner, Andrea Armer, Anna und Max Stubenvoll, Peter und Christina Raß, Veronika Saikina, Erhard und Martin Schlagenhaufer, Thomas Bruckner, Lukas Hausknecht; 25 Dienstjahre: Eduard Brunner, Astrid Kessler; 30 Dienstjahre: Volker und Peter Mertins, Markus Irlbacher, Markus Ries, Heike Graf; 35 Dienstjahre: Christian Modl, Rosa Spitzer; 40 Dienstjahre: Klaus Melcher, Bernhard Schreyer; 45 Dienstjahre: Raimund Kerscher, Johann Bartmann, Josef Ziegler, Anton Wagner, Karin Wölker, Dieter Strehl, Reinhard Troidl, Rudolf Schreyer, Christa und Siegfried Huck, Josef Igl, Ferdinand Trautner.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.