10.02.2020 - 15:51 Uhr
PfreimdOberpfalz

Doppelsieg für die Gastgeber

30 Mannschaften kämpfen am ersten Turnierwochenende des Fußball-Hallenspektakels in Pfreimd um den Sieg. Vor allem der Gastgeber macht mit zwei ersten Plätzen von sich reden.

Sieben Mannschaften kämpften beim Turnier der B2-Junioren um den Sieg. Unser Bild zeigt die Mannschaftsführer nach der Siegerehrung.

Die Schirmherrschaft über das 29. Fußball-Hallenspektakel der SpVgg Pfreimd übernahm der langjährige SpVgg-Spieler Christian Modl. Eröffnet wurde das erste Spielwochenende des Hallenspektakels mit dem Turnier der C-Junioren, bei dem acht Mannschaften in zwei Gruppen um den Turniersieg kämpften. In den von allen Mannschaften engagiert geführten Partien kristallisierten sich in ihren jeweiligen Gruppen die SpVgg Pfreimd und der SV Etzenricht als Maß der Dinge heraus.

Die SpVgg Pfreimd konnte sich im ersten Halbfinale gegen den Erstplatzieren aus Gruppe A, den 1. FC Schwarzenfeld, mit 1:0 durchsetzen. Im zweiten Halbfinalspiel hatte der SV Etzenricht gegen die JFG Oberpfälzer Grenzlandelf deutlich die Nase vorn. Im Finalspiel setze sich dann - wie bereits in der Gruppenphase - der SV Etzenricht durch. Den achten Platz belegte der SG Luhe-Wildenau, Rang sieben sicherte sich die SG Fahrenberg. Sechster wurde die SG Diendorf/Altfalter/Nabburg, und Platz fünf gehörte dem ASV Burglengenfeld. Den Bronzerang sicherte sich die JFG Oberpfälzer Grenzlandelf nach einem 2:0 gegen den 1. FC Schwarzenfeld im kleinen Finale.

Am Nachmittag hatten die Spieler des 2003er Jahrgangs beim Turnier der B1-Junioren ihren großen Auftritt. Die teilnehmenden Mannschaften des Gastgebers konnten ihren Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Durch die minimierte Anzahl an Teams kämpften hier sieben Mannschaften im Turniermodus "Jeder gegen Jeden" um den Sieg. Die SG Haselbach war hier tonangebend und holte sich mit nur einer Niederlage Rang eins. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die SpVgg Pfreimd und die JFG Oberpfälzer Seenland vor der SpVgg Pfreimd II, der SG Wernberg/Weihern, der DJK Weiden und der (SG) SC Altfalter. Die Zuschauer sahen auch bei diesem Turnier packende und umkämpfte Spiele und Mannschaften, die sich in allerbester Spiellaune präsentierten.

Der Sonntag am ersten Turnierwochenende begann mit dem Turnier der D1-Junioren. Acht Mannschaften kämpften in zwei Gruppen um den Turniersieg. In den von allen Teams fair geführten Partien kristallisierten sich in ihren jeweiligen Gruppen die SpVgg SV Weiden und die SpVgg Pfreimd, die ohne Punktverlust startete, als Maß der Dinge heraus.

Die SpVgg SV Weiden konnte sich im ersten Halbfinale gegen die SpVgg Vohenstrauß mit 2:0 durchsetzen. Im zweiten Semifinale hatte die SpVgg Pfreimd gegen die JFG Oberpfälzer Grenzlandelf deutlich die Nase vorn. Im Endspiel setze sich dann die SpVgg Pfreimd mit 2:1 gegen die SpVgg SV Weiden durch. Den achten Platz belegte die SG Wernberg-Weihern, Rang sieben sicherte sich die SG Trasslberg/Poppenricht. Sechster wurde die DJK Weiden, Platz fünf gehörte der SG Diendorf/Nabburg/Altfalter. Den Bronzerang sicherte sich die JFG Oberpfälzer Grenzlandelf nach Siebenmeterschießen mit 6:5 gegen die SpVgg Vohenstrauß.

Den Abschluss des ersten Turnierwochenendes des 29. Pfreimder Fußball-Hallenspektakels bildete das Turnier der B2-Junioren. Sieben Teams spielten im Modus "Jeder gegen Jeden" um den Turniersieg. Die SpVgg Pfreimd war tonangebend und holte sich ohne Niederlage den ersten Platz vor dem FC OVI-Teunz, der SG Kreith-Fronberg, der SpVgg Pfreimd II, der SG Kauerhof II, dem ASV Burglengenfeld und der SG Altenstadt/WN.

Das Organisationsteam um die Jugendleiter Michael Pürzer und Robert Fiedler dankte im Anschluss des ersten Turnierwochenendes allen ehrenamtlichen Helfern, dem gesamten Team aus der Regie sowie den Schiedsrichtern für die umsichtige Leitung der Spiele.

Bei den D-Junioren hatte die Mannschaft des Gastgebers die Nase vorne und holte sich unter den acht startenden Teams Rang eins.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.