21.02.2020 - 17:48 Uhr
PfreimdOberpfalz

Das Dorfheim als Faschingshafen

"Eine Seefahrt, die ist lustig", unter diesen Motto lassen es die Weiherner Frauen krachen. Vier Showauftritte sorgen für eine grandiose Faschingsveranstaltung.

Kapitän Sylvester Silbereisen lud die beiden Ratschkathln zum Dinner ein.
von Hans-Jürgen SchlosserProfil

"Eine Seefahrt, die ist lustig", unter diesen Motto lassen es die Weiherner Frauen krachen. Vier Showauftritte sorgen für eine grandiose Faschingsveranstaltung.

Längst ist der Weiherner Weiberfasching des Frauenkreises Weihern-Stein kein Geheimtipp mehr. Kaum hatte sich die Dorfheimtür geöffnet, strömten die Besucher in Scharen herein. Das auf "Seefahrt" getrimmte Dorfheim war "rammelvoll". Gemäß dem Motto "Eine Weiherner Seefahrt, die ist lustig" tummelten sich Matrosen und Piraten, Meerjungfrauen und Hawaii-Mädchen. Stammmusikant Markus Brand aus Reuth bei Kastl gab viele Stunden sein Bestes.

Nach der Begrüßung durch erste Vorsitzende Kathrin Schönl war gleich die Maskenprämierung, dabei konnte sich die Jury nicht entscheiden: Jede Maske erhielt einen kleinen Preis in Form eines Klopfers. Zeitgleich wurde die Tiki-Bar eröffnet: drei sexy Barkeeper servierten Piraten-Rum und karibische Mischgetränke.

Dann ging es mit den Auftritten Schlag auf Schlag: Nach "Kunstgenuss am Schiff", der nächste Sketch: Kathrin und Bianca wussten beim Mädels-Ausflug auf dem Traumschiff so allerhand darüber, was auf einer Seereise passieren kann. So verwechselte Kathrin den Kabinensafe mit der Mikrowelle, an den Gewichtsproblemen waren die Stechmücken schuld und von erotischen Träumen wurde erzählt. Zum Schluss kam viel beklatscht Traumschiff-Kapitän Sylvester Silbereisen, alias Sylvester Kurzwart, und lud mit Eisfontänen-Feuerwerk zum Gala-Dinner ein.

Damit nicht genug: Im "Fluch der Karibik" wurden drei Piraten von Henkerin Bianca zur Hinrichtung geführt. Doch junge Weiherner Piratinnen befreiten sie: Die Crew stach gemeinsam in See und gaben tänzerisch ihr Bestes zu "Was wollen wir trinken", "Seeräuber Opa Fabian" und dem typischen "Fluch der Karibik"-Song. Nach tosendem Applaus gab es als Zugabe einen Hawaii-Mädchen-Tanz in Baströckchen und Kokosnussschalen-BH zu "I like to move it". Und damit noch nicht genug: Im Sketch an der Theke "Is der Fasching scho vorbei?" glänzten Günther, Matthias, Lukas, Martin und Wirtin Bianca. Einen Riesenapplaus gab es für Bianca Gietl und Kathrin Schönl für ihre tollen Ideen und die Choreografie.

Die Seeräuber tanzten erleichtert nach ihrer Befreiung.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.