17.05.2020 - 12:32 Uhr
PfreimdOberpfalz

Pfreimder Gewerbegebiet optimal erschlossen

Nach zwölfmonatiger Bauzeit wird unter die Erweiterungsmaßnahme im Gewerbegebiet „Am Kalvarienberg“ ein Schlussstrich gezogen. Über eine Million Euro wurden dafür ausgegeben.

Überzeugten sich vom erfolgreichen Abschluss der Bauarbeiten im Gewerbegebiet "Am Kalvarienberg": (von links) Mike Wennig, Torsten Fiedler (Firma Schulz), Gunther König (Ingenieurbüro), Franz Pösl (Stadt Pfreimd) Bürgermeister Richard Tischler und Bauhofleiter Josef Paulus.
von Alfred HammerProfil

Zur Bauabnahme fanden sich alle Beteiligten vor Ort ein, um sich von der mängelfreien Abwicklung des Vorhabens zu überzeugen. Für die Auftrag gebende Stadt Pfreimd dankte Bürgermeister Richard Tischler der beteiligten Baufirma Richard Schulz aus Pfreimd sowie dem Planungsbüro König aus Weiden für die zuverlässige Auftragserledigung.

Das Vorhaben verursachte Kosten von insgesamt 1,1 Millionen Euro, wovon 490 000 Euro für den Straßenbau, 108 000 Euro für die Erweiterung der Abwasserleitung, 314 000 Euro für die Erneuerung der Wasserleitung, 192 000 Euro für die Speedpipe und 15 000 Euro für die Straßenbeleuchtung anfielen.

Die Hauptversorgungsleitung der Wasserversorgung wurde auf einer Länge von 630 Meter erneuert, während der Straßenbelag von der Firma Trego bis zum Wendehammer bei der Firma Schottenheim auf eine durchgehende Breite von 6,50 Meter ertüchtigt wurde. Mit der erfolgreichen Abnahme des Projekts findet eine für das Gewerbegebiet „Am Kalvarienberg“ wichtige und notwendige Verbesserung der Infrastruktur ihren Abschluss.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.