25.02.2019 - 15:39 Uhr
PfreimdOberpfalz

Spannende Spiele in fünf Altersklassen

411 Nachwuchs-Fußballer gingen am zweiten Wochenende des 28. Hallenspektakels der SpVgg Pfreimd an den Start. In fünf Altersklassen standen insgesamt 90 Spiele auf dem Programm.

Pokale und Urkunden gab es auch für die erfolgreichen Mannschaften der F1-Junioren.
von Externer BeitragProfil

Eröffnet wurde das zweite Spielwochenende mit dem Turnier der F1-Junioren. Schnell stellte sich heraus, das der Turniersieg nur über die bestens ausgebildeten Fußballer der SG 1. FC Schwandorf und der SG OVI/Teunz zu holen sein wird. Das Finale gewann die SG 1. FC Schwandorf gegen die SG OVI/Teunz mit 3:0. Das Spiel um den dritten Platz machten der 1. FC Neunburg vorm Wald und die SpVgg Pfreimd I im Elfmeterschießen unter sich aus. Hier setzte sich die SpVgg Pfreimd I mit 2:1 durch. Den fünften Platz belegte die SG Fahrenberg vor der DJK Ensdorf, der SpVgg Pfreimd II und der SG Wernberg/Weihern.

Am Nachmittag hatten die Spieler des 2008er Jahrgangs beim Turnier der E1-Junioren ihren großen Auftritt. Der Spielplan ergab, dass sich in der letzten Begegnung des Turniers die beiden tonangebenden Mannschaften - SpVgg Pfreimd blau und der VfB Mantel - gegenüberstanden. Das Spiel entschied die Mannschaft des VfB Mantel in einem lange auf Augenhöhe geführten Finale mit 2:1 für sich. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich die SpVgg Pfreimd schwarz gegen den 1. FC Schwarzenfeld mit 1:0 durch. Fünfter wurde die SG OVI/Teunz mit einem 3:1 gegen den 1. FC Schmidgaden. Im Spiel um den siebten Platz gewann die SG Katzdorf/Klardorf/Dachelhofen gegen die SF Weidenthal-Guteneck mit 5:1.

Den Abschluss des ersten Turniertages an diesem zweiten Wochenende bildete das Turnier der D1-Junioren. Im Teilnehmerfeld mit sieben Mannschaften setzte sich der SC Altfalter/Diendorf/Nabburg souverän mit 15 Punkten durch. Die SpVgg Pfreimd kam auf Platz zwei. Rang drei belegte die SG Wernberg/Weihern vor der SG Fahrenberg, dem 1. FC Neunburg vorm Wald, der SG Rothenstadt/Pirk und der SG OVI/Teunz.

Am letzten Turniertag des Hallenspektakels standen zunächst die Spiele der F2-Junioren auf dem Plan. Hier kämpften acht Mannschaften in zwei Gruppen um den Turniersieg. In ihren jeweiligen Gruppen kristallisierten sich der TSV Nittenau und die SG Wernberg/Weihern als Maß der Dinge heraus. Diese beiden Teams bestritten auch das Endspiel, das der TSV Nittenau mit 2:0 gewann. Das Spiel um Platz sieben gewann die SG Fahrenberg gegen den TSV Gärbershof mit 3:2. Fünfter wurde die SG Rothenstadt/Pirk nach einem 1:0-Sieg gegen die SpVgg Pfreimd. Den Bronzerang sicherte sich die SG Teublitz/Saltendorf nach einem 2:0-Erfolg gegen den VfB Mantel.

Den Abschluss des Turnierwochenendes bildete das Turnier der G-Junioren. Die DJK Steinberg holte sich mit einem Punkt Vorsprung auf die DJK Neustadt/WN den Turniersieg. Dritter wurde die SG Diendorf/Altfalter/Nabburg vor der SpVgg Pfreimd, der SG Wernberg/Weihern und der SG Trausnitz/Gleiritsch/Tännesberg.

Das Organisationsteam um die Jugendleiter Michael Pürzer und Robert Fiedler dankte im Anschluss allen ehrenamtlichen Helfern, dem gesamten Team aus der Regie sowie den Schiedsrichtern für die umsichtige Leitung der Spiele. Die Schirmherrschaft hatte der langjährige SpVgg-Spieler Christian Modl übernommen.

Bei den E1-Junioren setzte sich das Team des VfB Mantel vor einer Mannschaft des Gastgebers durch. Das Bild zeigt die Spielführer nach der Siegerehrung.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.