24.05.2019 - 15:14 Uhr
PfreimdOberpfalz

Treffsichere Jungschützen

Bereits zum dritten Mal wurden die Jugendwettkämpfe der Deutschen Schützenjugend im Landesleistungszentrum in Pfreimd ausgetragen.

DSB-Vizepräsident Jugend Stefan Rinke (rechts), stellvertretende Bundesjugendleiterin Sport Carina Sauerwald (links) und Landesjugendleiterin Evi Benner-Bittihn (Zweite von rechts) gratulierten Goldmedaillen-Gewinner Andreas Köppl (Zweiter von links).

Verantwortlich für den Ablauf der Wettkämpfe in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Recurvebogen waren der Vize-Präsident Jugend des Deutschen Schützenbundes, Stefan Rinke, und seine Stellvertreterin Carina Sauerwald.

Acht der 20 deutschen Schützenverbände machten sich auf dem Weg nach Pfreimd. Auch der Präsident des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB), Franz Brunner, freute sich, dass das Landesleistungszentrum als Veranstaltungsort für die DSJ-Wettkämpfe ausgewählt worden sei. Der Wettbewerb "Mastercup" vereint die Disziplinen Bogen, Luftpistole und Luftgewehr in einer gemeinsamen Wertung in der Schüler- und Jugendklasse. Den ersten Platz sicherte sich der Hessische Schützenverband mit 882 Punkten, vor Bayern und Baden. In der Luftpistolen-Einzelwertung erreichte Andreas Köppl aus dem Schützengau Nabburg mit 369 Ringen in der Jugendwertung die Goldmedaille. Beim Pistolen-Team-Cup gingen zwei OSB-Jugendmannschaften an den Start. Die Teams mit Felix Völkl (Gau Steinwald), Andreas Köppl (Nabburg), Nadine Gold (Burglengenfeld), Kilian Kustner (Gau Amberg), Michael Rösch (Gau Furth im Wald) und Theresa Steinbauer (Gau Burglengenfeld) erreichten die Plätze 11 und 14. Die Goldmedaille sicherte sich der Pfälzische Landesverband vor Württemberg und Bayern.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.