12.04.2019 - 09:45 Uhr
PfreimdOberpfalz

Weichenstellung für die Zukunft

Einen nachdrücklichen Appell zu Gunsten der am 26. Mai anstehenden Wahl des Europäischen Parlaments richtete CSU-Ortsvorsitzende Gisela Hösl an die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung.

Zahlreiche Mitglieder wurden für langjährige Treue zur CSU geehrt. Vorne von links Georg Holzgartner, Alois Beierlein, Therese Irlbacher, Jakob Prüfling und Johanna Mertins. Hintere Reihe von links Gisela Hösl, Justin Herdegen, Franz Haider, Hans Menzl, Gerhard Ram und Alfred Armer.
von Alfred HammerProfil

„Ein Zerfall Europas hätte auch für Deutschland verheerende Auswirkungen“, mahnte Gisela Hösl und rief dazu auf, vor allem die „Partei der Nichtwähler“ zu motivieren. 2014 betrug die Wahlbeteiligung in Deutschland 47,9 Prozent, europaweit nur 43,1 Prozent. „Bitte sorgen Sie in Ihrem Umfeld dafür, dass eine möglichst hohe Wahlbeteiligung zustande kommt“, warb die Vorsitzende. Die CSU habe mit Manfred Weber einen hervorragenden Direktkandidaten sowie mit Christian Doleschal, Tobias Ehrenfried und Christof Götz engagierte Listenkandidaten.

Zielsetzung auf Ortsebene sei es in diesem Jahr ebenso, qualifizierte, idealistische Personen mit Sachverstand zu finden, für die das Gemeinwohl im Mittelpunkt ihrer Entscheidungen steht, die einen gesunden Menschenverstand haben, damit die CSU mit einer kompetenten Mannschaft in die Kommunalwahlen 2020 gehen könne.

In ihrem Jahresbericht beleuchtete die Ortsvorsitzende zunächst die Mitgliederentwicklung. Der Ortsverband zähle derzeit 54 Mitglieder. Es waren drei Todesfälle und ein Austritt zu verzeichnen. Das Durchschnittsalter der Mitglieder betrage 61 Jahre. „Mitgliederwerbung muss eine zentrale Zukunftsaufgabe sein“, verdeutlichte Gisela Hösl. Gut angenommen würden traditionelle CSU-Veranstaltungen wie die Bergwanderung, der Preisschafkopf, der Neujahrsempfang und die „Schwarze Kuchl“ beim alljährlichen Bürgerfest. Zahlreiche Mitglieder konnten Glückwünsche zum runden Geburtstag entgegen nehmen. Die Vorsitzende dankte abschließend allen Vorstandsmitgliedern, den Helferinnen und Helfern bei den diversen Veranstaltungen sowie der Frauenunion für die gute Zusammenarbeit.

Gemeinsam mit der 2. Bürgermeisterin Dr. Johanna Mertins nahm sie dann die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft vor. Seit 20 Jahren hält Therese Irlbacher der CSU die Treue, seit 30 Jahren Alfred Armer, Gerhard Ram und Hans Menzl, seit 35 Jahren Alois Beierlein und Justin Herdegen, seit 40 Jahren Franz Haider und Jakob Prüfling, seit 45 Jahren Georg Holzgartner.

Dem Bericht des Schatzmeisters Franz Haider schloss sich die Neuwahl der Vorstandschaft und der Delegierten in die Kreisvertreterversammlung an. Gisela Hösl wurde erneut zur Ortsvorsitzenden gewählt. Ihre Vertreter sind Johannes Bodensteiner, Klaus Summer und Wolfgang Lotter; um die Finanzen kümmert sich Franz Haider, Stellvertreterin ist Katrin Zuber; als Schriftführer fungiert Michael Wölker, als Stellvertreter Alfred Hammer. Zu Beisitzern wurden Hans Menzl, Justin Herdegen, Karl Seegerer, Dr. Peter Mertins und Tobias Mutzbauer berufen; Kassenprüfer sind Alois Beierlein und Josef Hägler.

Zu Kreisdelegierten wurden Mirko Hägler, Johannes Bodensteiner, Wolfgang Lotter und Georg Hösl berufen. Ersatzdelegierte sind Klaus Summer, Alfred Armer, Franz Haider und Alfred Hammer.

Zweite Bürgermeisterin Dr. Johanna Mertins verband ihr Grußwort mit einem Bericht zur aktuellen Stadtratsarbeit, wobei sie besonders die konstruktive Zusammenarbeit im Gremium hervorhob. Ein umfangreicher Aufgaben- und Themenkatalog präge derzeit das kommunalpolitische Geschehen: Stützmauer am Kellerweg, Ertüchtigung von zwei Bahnübergängen, Gleichstromtrasse, Spielplatz Bahnhofstraße, Versetzung und Neugestaltung des Hahnenkreuzes, Sanierung Haashaus, Erschließung neues Baugebiet, Hochwasserschutz, Stadtmuseum und die Sanierung der Bahnhofstraße stünden auf der Agenda. Ihr Dank galt vor allem der wieder gewählten Ortsvorsitzenden Gisela Hösl sowie den aus der Vorstandschaft ausgeschiedenen Mitgliedern.

Die neu gewählte Vorstandschaft mit Gisela Hösl (Dritte von links) an der Spitze.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.