13.05.2022 - 09:03 Uhr
Pfrentsch bei WaidhausOberpfalz

Bezirksmeister bei den Kleintierzüchtern in Pfrentsch gekürt

Der Bezirksverband kürt seine neuen Bezirksmeister (von links, mit Bändern) Reiner Bauer, Beatrix Daiminger, Günther Brandl. Josef Zwerenz, Alois Fischer und Josef Zöllner.
von Josef ForsterProfil

Die große Pfreimdtalhalle haben die Oberpfälzer Kleintierzüchter für ihre Bezirksversammlung genutzt. Von Regensburg über Cham und Neumarkt bis hinauf nach Marktredwitz kamen die Interessenten nach Pfrentsch. Ortsvorsitzender Alfred Sauer von den Waidhauser Züchtern freute sich über die „unerwartete Resonanz“. Auch Bürgermeister Markus Bauriedl sagte: „Wir in Waidhaus sind stolz auf unseren agilen Kleintierzuchtverein, der nicht nur Ausstellungen durchführt, sondern Züchter aus dem ganzen Bundesgebiet zu uns bringt." Er hoffte, dass alle geplanten Ausstellungen nun endlich wieder stattfinden können.

Bezirkschef Willibald Roauer erwähnte in seinem Jahresbericht die Zugehörigkeit von 62 Ortsvereinen mit aktuell 5709 Mitgliedern. Stärkster Ortsverein ist Schwandorf, gefolgt von Cham und Neustadt/WN. Da die Bezirks- und Landesverbandsjugendschau mit Zuchtbuchschau in Pfrentsch stattfinden konnten, dankte Roauer dem gastgebenden Verein. Schließlich sei zur Eröffnung erstmals Präsident Christoph Günzel vom Bund der deutschen Rassegeflügelzüchter gekommen. Zuchtwart Gerhard Lang aus Mitterteich bescheinigte den Waidhausern überdies ein „vorbildliches Hygienekonzept mit einer gewissenhaften und genauen Kontrolle“.

Einen Einblick in den Nachwuchsbereich gab Bezirksjugendleiterin Christine Welnhofer: Im Bezirk gebe es 21 Jugendgruppen mit 469 jugendlichen Mitgliedern. Ihr Lob galt den Landesjugendmeistern aus Reihen des Bezirksverbands und den aktuellen Bezirksjugendmeistern Simon Hildebrand (Plößberg), Simon Bladeck (Kümmersbruck) sowie Josef und Michael Zöllner (Ponholz).

Die starke Präsenz nutzte der Bezirksverband, um die Leistungspreise zu überreichen. In der Kategorie Groß- und Wassergeflügel holte sich Günther Brandl (Wiesau) den Oberpfalztitel und beim Großgeflügel Beatrix Daiminger (Waldmünchen). In der Sparte Zwerghühner kam Josef Zwerenz (Fuchsmühl) zum Zuge, bei den Tauben Reiner Bauer (Neustadt/WN) und beim Ziergeflügel Alois Fischer (Waldmünchen).

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.