10.09.2018 - 09:37 Uhr
Pirk bei OberviechtachOberpfalz

Mit Festgottesdienst begann der Festsonntag

Ehrengäste lobten Erhalt von Tradition und Brauchtum. Böllerschützen erstmals im 15. Jahrhundert erwähnt

Der „Gründungsvater“ der Pirkhofer Böllerschützen, Ehrenschützenmeister“ Karl Fleißer, zündete für die bereits verstorbenen Mitglieder der Almenrauschschützen Pirkhof am Altar eine Kerze an.
von Christof FröhlichProfil

Oberviechtach-Gartenried. (frd) Mit einem Festgottesdienst im Bierzelt in Gartenried begannen die Pirkhofer Böllerschützen ihren Festsonntag, und gedachten ihrer bereits verstorbener Mitglieder. "Gründungsvater" und Ehrenschützenmeister Karl Fleißer zündete für die Verstorbenen eine Kerze an. In seiner Predigt ging Stadtpfarrer und Dekan Alfons Kaufmann auf das Miteinander ein, das wir als Christen unabhängig vom Aussehen und Stand gleich und respektvoll behandeln sollten. So wie es Papst Franziskus mit seiner Fußwaschung von Häftlingen eindrucksvoll demonstriert hat.

Die Blaskapelle "Bayrisch Blech" umrahmte den Festgottesdienst mit der Haydn-Messe und die zwölfjährige Alina Drachsler sorgte mit ihrem herrlichen Gesang "Halte Gott dich fest in deiner Hand" für einen absoluten Höhepunkt dieses Gottesdienstes. Nach der Messfeier würdigte der stellvertretende Landrat Arnold Kimmerl die Verdienste der Pirkhofer Böllerschützen um den Erhalt des Brauchtums, das bis ins 15. Jahrhundert zurückgeht und hatte auch ein "Geburtstagsflachgeschenk" dabei.

Die OSB-Vizepräsidentin Herta Zeitler übermittelte die Grüße des Oberpfälzer Schützenbundes, der stolz auf Vereine wie die Pirkhofer "Almenrauschschützen" ist. Mit bayerisch-böhmischer Blasmusik unterhielt "Bayerisch Blech" über die Mittagszeit, nach der die Vorbereitungen für den Höhepunkt des Tages, das 21. Oberpfälzer Böllerschützentreffen" begannen (wir berichteten ausführlich).

Stadtpfarrer und Dekan Alfons Kaufmann zelebrierte den Festgottesdienst der Böllerschützen
Und mahnte zur christlichen Gleichbehandlung aller Mitbürger.

Stellvertretender Landrat Arnold Kimmerl gratulierte namens des Landkreises und dankte den Pirkhofer Böllerschützen für den Traditions- und Brauchtumserhalt. Bilder (frd)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.