06.11.2019 - 18:27 Uhr
PirkOberpfalz

255 Pirker am Samstag ohne Wasser

Am Samstag sitzen Bewohner von Pirker Ortsteilen für acht Stunden auf dem Trockenen – und das am helllichten Tag. Der Grund sind Arbeiten am Wassernetz der Muglhofer Gruppe.

von Redaktion ONETZProfil

„Wir bessern endlich ein Provisorium aus“, sagt der Wasserwart der Muglhofer Gruppe, Thomas Weber. „Seit dem Umbau der Raitenbachbrücke auf der B22, Höhe Irchenrieth, läuft das Wasser nicht mehr da, wo es sollte.“ Die Leitungen seien provisorisch umverlegt worden, da die Umführung um die Brücke dort verlief, wo die eigentliche Wasserleitung im Boden lag. „Das darf nicht sein, weil der Schwerlastverkehr die Rohre zerstört. Die alten sind jetzt auch nicht mehr zu gebrauchen und müssen ausgetauscht werden,“ so Weber.

Der Austausch der Rohre und die Änderung des Wasserflusses sollen von 8 bis 16 Uhr dauern. „Wir haben den Samstag gewählt, weil da die wenigsten Leute im Heilpädagogischen Zentrum sind. Dieses hängt als einziges Gebäude in Irchenrieth alleine an unserer Leitung, und hat damit ebenfalls kein Wasser“, erklärt der Wasserwart. Irchenrieth und Pirk seien nicht betroffen, da die Orte durch eine andere Gruppe mitversorgt werden. „Das sind wichtige Arbeiten, die erledigt werden müssen. Da müssen wir durch“, konstatiert Michael Bauer. Weiter rät der Bürgermeister den Bewohnern der Ortsteile Hochdorf, Enzenrieth, Engleshof, Zeißau, Matzlesberg und Gleitsmühle, Wasser vorrätig zu halten.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.