19.07.2021 - 14:22 Uhr
PirkOberpfalz

Pirker Erstkommunionkinder spenden 9 Einhundert-Euro-Herzen an Palliativteam Ostbayern

Die Erstkommunionkinder überreichen eine Spende von 900 Euro, nachdem sie auf Gegengeschenke verzichtet hatten. Auf Initiative von Marion Seidel (hinten links) kam es nun zur Übergabe an , Christina Weiß (Mitte).
von Rita KreuzerProfil

Vor Wochen feierten 18 Kinder ihre Erstkommunion in der Auferstehungskirche in Pirk. Schon im Vorfeld hatte sich Marion Seidel mit um die Kinder gekümmert. Dabei stimmten sie alle mit den Eltern ab und verzichteten heuer auf Gegengeschenke. Dafür sammelten die Kinder und setzten die eventuellen Ausgaben in eine Spende von 900 Euro um. „Von Kindern für Kinder“, lautete ihr Motto. Nun überreichten sie Pflegekraft Christina Weiß vom Kinderpalliativteams Ostbayern an der Kirche das Geld. Dieses Team kümmert sich um die ambulante Versorgung schwerstkranker Kinder und Jugendlicher in Amberg. Weiß berichtete, dass die Helfer 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr erreichbar seien. „Wir begleiten Eltern und ihr Kind auf ihrem Weg, geben diesen jedoch nicht vor.“ Mit dem Geld würden letzte Wünsche der Kinder erfüllt, auch erkrankte Kinder und Geschwisterkinder werden in der Ferienzeit unterstützt. „Jesus hat uns ins Herz geschlossen", sagte Pfarrer Jaison Thomas. Deshalb hätten die Kinder Geldscheine zu Herzen gefaltet, die ein Kind in einem Rahmen übergab.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.