10.03.2020 - 13:07 Uhr
PirkOberpfalz

Siedler auf Kurs

Eine moderate Beitragserhöhung steht an. Sonst läuft es gut bei den Pirker Siedlern.

Der neue Vorstand und die Geehrten freuen sich, dass es bei den Siedlern reibungslos läuft.
von Rita KreuzerProfil

Die Beitragserhöhung bei der Siedlergemeinschaft Pirk verlief unspektakulär und ohne große Diskussionen: Um wenige Euros wurde bei der Jahreshauptversammlung im Bräustüberl der Beitrag für die Erwachsenen angehoben. Derzeit zahlten die Mitglieder 22 Euro, jetzt verlangt der Verein 25 Euro.

Bei den Neuwahlen wählte die Versammlung wieder Andreas Geiger, sein Stellvertreter ist Markus Kalis. Um die Kasse kümmert sich Siegfried Bühner, die Protokolle schreibt wieder Tobias Forster. Als Beisitzer fungieren Erhard Bock, Richard Weiß, Josef Fichtner, Manfred Eimer, Johann Schieder, Robert Specht, Johann Stahl und neu Stefan Specht. Gerätewart bleibt Hans Voit. Revisoren sind Norbert Helgath und Alfons Ermer. Ehrenmitglied Anton Huber war 34 Jahre Kassier, zuletzt Beisitzer. Für seine Leistungen dankte Geiger ihm mit einem Geschenk.

In seinem Rückblick ging Vorsitzender Andreas Geiger auf die Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres ein. Es gab eine Sammelbestellung für Heizöl und Düngemittel. Diese Bestellungen laufen auch aktuell wieder für das laufende Jahr. Gut angenommen wurde das Weißwurst-Frühstück anstelle des Siedlerfestes. Es werde auch heuer wieder geplant. Bestens besucht haben die Mitglieder die Stadtführung durch Weiden, viele haben sich bei den Arbeiten am Pirker Fest beteiligt. Der Mitgliederbestand beläuft sich derzeit auf 261.

Gerätewart Hans Voit sagte, dass die Ausleihe der Arbeitsgeräte gut anlief, am häufigsten wurde das Gerüst ausgeliehen, dann der Spalter, Hochdruckreiniger und Vertikutierer. Die Arbeitsgeräte kamen auch gereinigt und sauber zurück. Der Verein ist derzeit auf der Suche nach einem geeigneten Container-Stellplatz. Im Container werden die Arbeitsgeräte deponiert, welche die Mitglieder ausleihen können.

Kassier Siegfried Bühner berichtete von einem positiven Kassenbestand, die Revisoren Norbert Helgath und Alfons Ermer bestätigten korrekte Zahlen.

Bürgermeister Michael Bauer lobte den Verein für die Aktivitäten und die rege Mithilfe zum Nutzen der Gemeinde.

Ehrungen:

Lange 60 Jahre ist Theresia Kreutzer Mitglied im Verein. Für ein halbes Jahrhundert ehrte Geiger mit einer Urkunde Adam Farkas, Josef Faltenbacher, Hubert Trottmann, Hermann Schwab und Georg Stahl. 40 Jahre sind dabei Gerhard Riedl, Herbert Schneider, Anton Huber, Karl Kick, Heinz Paa, Walter Spitzkopf. Für drei Jahrzehnte wurden Jürgen Prüll, Peter Römisch und Johann Stoiber geehrt. 20 Jahre sind dabei: Günter Hierold, Elisabeth Hoffmann, Wolfgang Jäckel, Ulrich Ahlert, Michael Bauer, Thomas Fritsch und Josef Stoiber. 10 Jahre Mitglied sind Gunter Herrmann, Alexander Radlbeck und Georg Stiegler. (zer)

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.