Auf der Bundesstraße 85: Selbstjustiz unter Lkw-Fahrern

Weil ihm die Fahrweise eines Lastwagenfahrers nicht passte, wurde der Beifahrer eines Berufskollegen handgreiflich. Und das während der Fahrt.

Die Amberger Polizei ermittelt gegen zwei Holländer.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Die Polizei ermittelt nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Lastwagenfahrern. Durch ein Fahrmanöver eines Lkw-Fahrers musste am Donnerstagvormittag ein niederländischer Lastwagen auf der Bundesstraße 85 in Fahrtrichtung Schwandorf auf die Gegenfahrbahn ausweichen. Zum Glück kam zu diesem Zeitpunkt kein Gegenverkehr.

Der Holländer und auch dessen Beifahrer wollten das Manöver so nicht auf sich sitzen lassen und schlossen zu dem Lkw auf, der die Gefahrensituation verursacht hatte. Als beide Fahrzeuge auf der doppelspurigen Fahrbahn nebeneinander fuhren, schlug der Beifahrer des Niederländers mit der Hand gegen den Außenspiegel des anderen Fahrzeugs, der daraufhin einklappte. Der aus Amberg stammende Fahrer verständigte daraufhin die Polizei, die den niederländischen Lkw auf einem Autobahnrasthof anhalten konnte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg wird wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen beide Holländer ermittelt und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 150 Euro einbehalten.

Hier kracht es besonders häufig im Straßenverkehr

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.