23.07.2021 - 11:56 Uhr
PleysteinOberpfalz

Aufgang zur Kreuzbergkirche Pleystein saniert

Neues Geländer, neue Granitstufen: Der Aufgang zur Kreuzbergkirche Pleystein ist mit Hilfe von Fördermitteln saniert worden.

Geschäftsleiter Günter Gschwindler, Bauamtsleiter Uli Rupprecht und Bürgermeister Rainer Rewitzer (von links) freuen sich über die gut gelungene Sanierung des Aufganges zum Kreuzbergkloster von der Altstadt aus.
von Walter BeyerleinProfil

Im Zuge der Sanierung des Glasschleiferweges und der Verbesserung der Ausschilderung mit entsprechender Förderung durch den Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald war in dem Projektumfang auch die Sanierung des Kreuzbergaufganges von der Altstadt aus beinhaltet.

So wurde das Treppengeländer erneuert, dazu neue Geländerpfosten und neue Handläufe angebracht. Die Ausgaben dafür betrugen 18.028 Euro. Im Zuge der Sanierung des Treppenaufganges wurden elf neue Granitstufen gesetzt, die bestehenden, noch verwendbaren Stufen ausgerichtet und neu verfugt. Die seitliche Mauer wurde gereinigt und neu verfugt. Die Zwischenpodeste haben einen neuen Pflasterbelag auf Flossenbürger Granit erhalten. Die Kosten dafür beliefen sich auf 23.562 Euro.

Die weiteren anfallenden vorbereitenden Arbeiten hat der städtische Bauhof übernommen. Die Gesamtkosten hat der Naturpark Oberpfälzer Wald mit 50 Prozent bezuschusst.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.