19.05.2019 - 10:03 Uhr
PleysteinOberpfalz

"In Pleystein, da ist´s lustig"

Der Kindergarten feiert ein buntes Maifest. Die kleine Raupe Nimmersatt steht dabei im Mittelpunkt.

Die kleine "Raupe Nimmersatt" bekommt ein grünes Blatt zum Fressen. Die Zuschauer schauen diesem Spiel fasziniert zu.
von Walter BeyerleinProfil

"Die kleine Raupe Nimmersatt" wird heuer 50 Jahre alt. Die Geschichte der Raupe, die sich nach dem Schlüpfen aus dem Ei durch viele Lebensmittel regelrecht frisst, wurde zum Bestseller des Autors Eric Carle. Der Kindergarten St. Elisabeth erfreute bei seinem Maifest am Samstag damit nicht nur die Eltern der Krippen- und Kindergartenkinder, sondern auch viele andere Gäste, die ihren Spaß an dieser Aufführung hatten. Dazu hatten sich Schwester Maria Fuchs und ihre Mitarbeiterinnen einiges einfallen lassen: Neun Kinder mimten in einem langen grünen Tuch die Raupe.

Andere Kinder auf den Sitzplätzen symbolisierten mit Tafeln den Apfel, die Birne oder die Pflaumen, nach deren übermäßigem Genuss und natürlich weiterer anderer ebenfalls bildlich dargestellter Lebensmittel die Raupe immer fetter und träger wurde. Die Kinder passten sich bei ihrem Kreis um die Birke in der Mitte der Spielfläche dem "Zustand" der Raupe an, die sich noch bewegen konnte. Und nach der Ruhephase wurden aus der Raupe ein Kokon und daraus wieder ein prächtiger Schmetterling, der seine Kreise vor den Zuschauern flog. Doch vor dem Spiel mit der Raupe Nimmersatt gab es eine lustige Eröffnung des Maifests mit dem Lied "Ja in Pleystein, da ist´s lustig" mit acht zweizeiligen Reimen, die per Bild den Besuchern gesanglich und optisch zu deren Freude nähergebracht wurden.

Die Schulanfänger durften gedanklich schon ein paar Monate weiter sein: "Alle Kinder lernen lesen" sangen sie und untermalten ihr Lied auch mit Bildern. Mit dem Lied "Du bist ein Geschenk" dankten die Kinder Altbürgermeister Johann Walbrunn für seinen regelmäßigen "Nikolausdienst" und gratulierten nachträglich zum runden Geburtstag. Mit der "Sternpolka" verabschiedeten sich die kleinen Tänzerinnen und Tänzer. Mit ihrer Unbekümmertheit beim Tanz um die Birke bereiteten sie den Gästen eine große Freude. Und weil´s so schön war, luden mit einem Gedicht die Schulanfänger die Besucher zum Verbleib beim Maifest ein. Stürmischer Beifall der Besucher dankte den Kindern für eine wunderbare kurzweilige Stunde.

Das Pleystein-Lied gibt´s beim Maifest in Wort mit Gesang und entsprechenden Bildern, alles gleich in acht Reimen.
Das Pleystein-Lied gibt´s beim Maifest in Wort mit Gesang und entsprechenden Bildern, alles gleich in acht Reimen.
Das Pleystein-Lied gibt´s beim Maifest in Wort mit Gesang und entsprechenden Bildern, alles gleich in acht Reimen.
Das Pleystein-Lied gibt´s beim Maifest in Wort mit Gesang und entsprechenden Bildern, alles gleich in acht Reimen.
Die kleine "Raupe Nimmersatt" hat sich in einen wunderschönen Schmetterling verwandelt.
Die kleine "Raupe Nimmersatt" hat sich in einen wunderschönen Schmetterling verwandelt.
Zum Abschluss des Maifestes tanzen die Kinder um die Birke die "Sternpolka".
Zum Abschluss des Maifestes tanzen die Kinder um die Birke die "Sternpolka".

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.