31.07.2020 - 10:26 Uhr
PleysteinOberpfalz

Pleysteiner Siedler ehren treue Mitglieder

Vorsitzender Herbert Lorenz ehrt Markus Bock, Jürgen Beer und Georg Reindl (von links). Bezirksvorsitzender Reinhard Ott (rechts) gratuliert.
von Autor TUProfil

Höhepunkt in der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft im Hotel "Regina" war die Auszeichnung einiger Mitglieder. Sie erhielten von Vorsitzender Herbert Lorenz, Vizebürgermeisterin Andrea Lang sowie Bezirksvorsitzenden Reinhard Ott Urkunden und Ehrennadeln. Seit zehn Jahren mit dabei ist Markus Bock. Für 20 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Jürgen Beer geehrt, für 30 Jahre der ehemalige Vereinschef Georg Reindl.

Schatzmeisterin Brigitte Rögner unterbreitete einen hervorragenden Kassenbericht. Die Bilanz fand die volle Zustimmung der Prüfer Barbara Riedel und Wolfgang Helm. Vorsitzender Herbert Lorenz blickte in seinem Tätigkeitsbericht auf die Aktivitäten in den vergangenen zwölf Monaten zurück. Den aktuellen Mitgliederstand bezifferte Lorenz auf 247 Personen. Angeschafft worden seien Geräte für insgesamt 5.500 Euro. In seinem Ausblick sagte der Vorsitzende, dass das für dieses Jahr geplante 70-jährige Gründungsfest in Verbindung mit dem Stadtweiherfest sowie die Leistungsschau der aktuelllen Coronasituation geschuldet ausfallen müssen.

Zweite Bürgermeisterin würdigte die Leistungen der Siedlerfreunde auch bei der Bürgerfestabwicklung und bei der Brauchtumspflege sowie die florierende Zusammenarbeit mit der Stadt und mit den anderen Vereinen. "Die Vorstandschaft hat mit der Abhaltung dieser Mitgliedertagung in einer schwierigen Zeit eine mutige Entscheidung getroffen, um die sozialen Kontakte und das Vereinsgeschehen wieder zu beleben. Auch in Pleystein hat es viele Coronaerkrankungen und auch Sterbefälle gegeben, wobei insbesondere die Arbeit und das Wirken des Kartellchefs Helmut Rewitzer vermisst wird". Bezirksvorsitzender Reinhard Ott sagte, dass die Pandemie auch auf die Arbeit des Bezirksverbandes enormen Einfluss genommen habe. Die Geschäftsstelle in Weiden sei teilweise vollständig für den Publikumsverkehr geschlossen gewesen. Derzeit sei aber wieder Parteiverkehr möglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.