07.01.2021 - 12:10 Uhr
PleysteinOberpfalz

Schleierfahnder decken Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch auf

Den Schleierfahndern der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus ging am Mittwoch ein Bulgare (38) ins Netz, der mit gefälschten Fahrzeugpapieren unterwegs war.

Symbolbild.
von Jutta Porsche Kontakt Profil

Wegen Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch und einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz wird sich ein 38-jähriger Bulgare verantworten müssen, der am Mittwochabend von Schleierfahndern der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus angehalten wurde. Die Beamten kontrollierten den Fahrer eines VW Amorak mit niederländischen Ausfuhrkennzeichen gegen 20.30 Uhr auf der A6. Den geschulten Augen der Beamten fiel bei der Kontrolle des Fahrzeugscheins für die Kennzeichen laut Polizeibericht sofort auf, dass das Papier gefälscht war. Damit nicht genug: Auch der Versicherungsschein erwies sich als Fälschung. Der Bulgare musste mit zur Inspektion. Die gefälschten Dokumente wurden sichergestellt ebenso wie die Kennzeichen.

Zwischen Parkstein und Hütten übersteht ein Autofahrer den Überschlag seines Wagens leicht verletzt

Parkstein

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.