10.09.2021 - 13:22 Uhr
PleysteinOberpfalz

Zottbachtalschulen vertiefen Austausch mit Partnerschule in Bor

Dolmetscherin und Koordinatorin Anna Sudova (von links), ehemalige Konrektorin und Dolmetscherin Maria Zemanova, Kordinatorin Silke Forster, Konrektorin Christa Walbrunn, MGR Daniel Koblen und Rektor Gerhard Steiner feiern die Partnerschaft.
von Gerhard SteinerProfil

Gerne nahm Rektor Gerhard Steiner die Einladung seines tschechischen Amtskollegen Mgr. Daniel Koblen zum 60-jährigen Jubiläum der Partnerschule an. Zusammen mit Konrektorin Christa Walbrunn und Austauschkoordinatorin Silke Forster machte sich der neue Schulleiter der Zottbachtalschulen Pleystein auf den Weg in das nahegelegene Bor in Tschechien.

Groß war die Wiedersehensfreude nach der langen Coronapause. Zuerst erhielt die Pleysteiner Delegation eine Führung im Rahmen des Tages der Offenen Tür durch die Bildungseinrichtung, die derzeit 420 Schüler besuchen. Begeistert zeigten sich Walbrunn und Forster über die enormen Sanierungsarbeiten seit deren letzten Besuch. Besonders beeindruckend ist die digitale Ausstattung der Schule mit zwei Computerräumen mit je 30 Arbeitsplätzen, vier Klassensets mit I-Pads sowie einer digitalen Tafel in jedem Klassenzimmer.

„Besonders hilfreich im Distanzunterricht waren die digitalen interaktiven Schulbücher, auf die auch die Erst- und Zweitklässler von zuhause aus zugreifen konnten“, informierte Koblen. Aber auch die Ausstattung der neuen Fachräume lässt keine Wünsche offen.

Schwerpunkt der Gespräche aber war die Wiederaufnahme der Austauschmaßnahmen beider Schulen. Hierbei möchte Steiner auch die hervorragende Unterstützung durch das Förderprogramm Euregio Egrensis nutzen. Es sollen dabei auch mehr persönliche Kontakte unter den Schülern ermöglicht werden durch zum Beispiel einzelne Klassenpartnerschaften. Weiterhin wird versucht, durch die Mittelsprache Englisch die gegenseitige Verständigung zu verbessern. Hier kann Rektor Steiner seine Erfahrungen aus seiner Flosser Zeit mit einfließen lassen. Am Ende überreichte Steiner noch einen Korb mit kleinen Gastgeschenken für die tschechische Schulleitung und Kollegium.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.