02.09.2021 - 14:09 Uhr
PlößbergOberpfalz

Beim "Grillen to go" in Plößberg Gespräch mit Abgeordnetem

Zum "Grillen to go" hatte die CSU-Dachorganisation Plößberg vergangene Woche die Bevölkerung eingeladen.

Albert Rupprecht (Mitte) nahm sich Zeit und war Gast beim "Grillen to go", das die Plößberger CSU veranstaltete.
von Florian TrißlProfil

Aufgrund des regnerischen Wetters verlegte man die Veranstaltung in das Umfeld des ehemaligen evanglischen Gemeindehauses. Trotz des schlechten Wetters war man mit dem guten Besuch sehr zufrieden.

Unter den Gästen war auch Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht. Er stand für Gespräche bereit und ging auf die vom Bund geförderten Projekte in der Marktgemeinde ein. Aus Bundesmitteln für den Städtebau, die zum Teil von der Regierung und zum Teil über das Amt für ländliche Entwicklung vergeben werden, wird momentan der Generationentreff in der Blumenstraße hergerichtet. Auch das Kooperatorhaus in Beidl und das evangelische Pfarrhaus sind für eine Sanierung eingeplant und die Förderbescheide liegen bereits vor.

Bürgermeister Lothar Müller stellte heraus, dass Rupprecht sich auch sehr dafür eingesetzt hat, dass unsere Region weiterhin Regionalförderungen erhält.

Die interessierten Gästen kamen mit Albert Rupprecht (Mitte) ins Gespräch über Themen, die in Plößberg gerade aktuell sind wie der Generationentreff in der Blumenstraße oder das Umfeld des evangelischen Pfarrhofes.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.