15.03.2019 - 15:20 Uhr
PlößbergOberpfalz

Keine Baumaßnahme

Aktuelle Arbeiten an der Kläranlage sind nicht der Auftakt für eine Baustelle. Laut einer Stellungnahme von Bürgermeister Lothar Müller sind es Vorarbeiten für eine Ortsumgehung.

Die Baumaßnahme an der Kläranlage in Plößberg betrifft nicht die Anlage selber, sondern bezieht sich auf Vorarbeiten einer Ortsumgehung.
von Redaktion ONETZ Kontakt Profil

Bürgermeister Lothar Müller will möglichen Spekulationen entgegenwirken. "Bei den derzeitigen Arbeiten auf und bei der Kläranlage handelt es sich um Vorarbeiten für die Ortsumgehung. Durch den Überbau des Schönungsteiches mit der Ortsumgehung muss übergangsweise ein Provisorium nördlich der Kläranlage errichtet werden", schreibt er in einer Stellungnahme. "Da natürlich auch Zuleitungen gebaut werden, sieht das nach einer Baustelle an der Kläranlage aus, ist es aber nicht", betont der Rathauschef.

Für die angekündigte Bürgerinformation (Termin steht noch nicht fest) zur Höhe der Verbesserungsbeiträge warte die Gemeinde noch auf Ausschreibungsergebnisse, um die Höhe der Kosten für die Kläranlage und damit auch für die Bürger möglichst genau zu haben und bereitstellen zu können. "Für die endgültigen Kosten muss dann ohnehin die Baufertigstellung abgewartet werden", führt der Bürgermeister weiter aus.

In dieser Versammlung zur Kläranlage wird erklärt, wie die Kosten erhoben werden können - in Raten oder teilweise über die Gebühren in den nächsten Jahren. Aus der Diskussion wird der Marktrat die Meinungen der Teilnehmer mitnehmen und dann eine entsprechende Entscheidung auf dieser Basis treffen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.