12.07.2018 - 15:38 Uhr
PlößbergOberpfalz

Marktgemeinderatssitzung

SPD-Mann Rainer Böckl hat nach fast 25 Jahren Zugehörigkeit den Marktrat verlassen. Seit 6. Dezember 1993 hatte er Sitz und Stimme. Nun macht er auf eigenen Wunsch einem anderen Platz

Es zeigt die Vorstellung des Seniorenbeauftragten. Von links: Seniorenbeauftragter Günter Grie0hammer und Bürgermeister Lothar Müller
von Autor LKProfil

Die Sprecher der Fraktionen von CSU, Freien Wählern und SPD würdigten in der Sitzung das langjährige Engagement von Böckl und dankten ihm für seine Arbeit und sein Engagement. Dem Antrag gaben sie einhellig statt. Mit den besten Wünschen überreichte ihm Bürgermeister Müller eine Urkunde und ein Präsent. Über den Nachrücker muss der Gemeinderat erst noch entscheiden. Erster Nachrücker wäre auf der Liste der SPD Philipp Böckl.

Anträge weitergegeben

Aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung gab Bürgermeister Lothar Müller bekannt, dass für die Feuerwehr Beidl eine Tragkraftspritze beschafft wird und dass die Firma Strabag den Auftrag für die Asphaltierung der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schönkirch und Schönthan erhalten hat. Zudem informierte Müller, dass die Bauanträge der Firma Ziegler aus Betzenmühle für den Neubau einer Lagerhalle, von Alisa und Simon Weigl für den Neubau eines Einfamilienhauses in Beidl, von Peter Mark für den Neubau von zwei Güllebehältern in der Gemarkung Wildenau sowie von Jürgen und Stephanie Förster zur Aufstockung des bestehenden Wohnhauses in der Gemarkung Wildenau ans Landratsamt weitergeleitet worden sind.

Bei der Sanierung der Brücke über die Tirschenreuther Waldnaab bei Betzenmühle gibt es Verzögerungen. Heuer würden nur noch Vorarbeiten erledigt, die eigentliche Brückensanierung laufe erst 2019 an. Die Fertigstellung solle bis Ende Mai 2019 erfolgen, so der Rathauschef.

Zudem gibt es einen neuen Seniorenbeauftragten für die Marktgemeinde Plößberg. Die Bestellung von Michaela Heldwein-Keim wurde auf eigenen Wunsch zum 14. Juli aufgehoben. Neuer Ansprechpartner ist ab 15. Juli der Plößberger Günter Grießhammer. Telefonisch ist er erreichbar unter der Nummer 09636/5050035.

Einstimmig beschlossen wurde die Abtretung des Geschäftsanteils an der Wirtschaftsförderung und Gründerzentrum GmbH im Landkreis Tirschenreuth an den Landkreis Tirschenreuth. Der Grund: Der Landkreis möchte die Organisation der Wirtschaftsförderung ändern.

Weiter gab der Bürgermeister bekannt dass das Haus in der Blumenstraße 22 in Plößberg umgeplant wird und der Dachstuhl angehoben wird. Hierfür gebe es einen Zuschuss aus der Städtebauförderung. Der Markt will dort im nächsten Jahr öffentliche Räume für Behinderten und Seniorenbeauftragte, einen Treffpunkt sowie im Obergeschoss eine Wohnung einrichten.

Zum Ferienprogramm teilte Jugendbeauftragter Michael Haubner mit, dass dieses Jahre acht Veranstaltungen stattfinden, davon eine in Schönkirch und eine in Wildenau. Der Bürgermeister hatte auch die Anmeldezahlen für die Kinderkrippe und Kindergarten dabei. Die Kinderkrippe werden zum Stichtag 1. September neun Kinder besuchen. In der Kindertagesstätte sind 90 Jungs und Mädchen eingeschrieben.

Bauausschuss tagt

Zum geplanten Neubau der Kläranlage teilte der Bürgermeister mit, dass es hierfür keinerlei Möglichkeit gebe, über eine Härtefallregelung an Geld heranzukommen und den Bürger zu entlasten. Sogar der erste Schwellenwert sei weit entfernt. Die nächste Sitzung ist am Montag, 30. Juli, eine Bauausschusssitzung. Am Montag, 6. August, ist dann wieder eine Sitzung des Marktgemeinderates .

Verabschiedung von Marktrat Rainer Böckl mit Überreichung eines Urkunde und eines Präsents
Von links Rainer Böckl und Bürgermeister Lothar Müller.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.