Emily Gräßl für Deutsche Meisterschaften qualifiziert

Bei der Jahreshauptversammlung des Schwarzachtaler Reit- und Fahrvereins wurden nicht nur die vielen erfolgreichen Veranstaltungen des vergangenen Jahres gefeiert. Sondern auch der Nachwuchs. Dieser brilliert bald auch auf nationaler Ebene.

Der Vorsitzende des Schwarzachtaler Reit- und Fahrvereins gratulierte Sophie Irl und Emily Gräßl (rechts) für ihre herausragende Leistung.
von Externer BeitragProfil

Obwohl dieses Jahr keine Neuwahlen anstanden gab, es rege Beteiligung bei der Jahreshauptversammlung des Schwarzachtaler Reit- und Fahrvereins am Kollerhof. Nach der Bekanntgabe der Tagesordnung folgte ein Jahresrückblick auf die Vereinsaktivitäten. Der Vorsitzende Günter Koller zog ein positives Resümee. Besonders stellte er das Engagement der Mitglieder bei den zahlreichen Veranstaltungen heraus. Er schloss mit einem Ausblick auf das kommende Jahr, denn die erste große Veranstaltung 2020 rückt in greifbare Nähe: Am Wochenende des 28. und 29. März, findet auf dem Kollerhof das Frühjahrsdressurturnier statt. Der Vorsitzende ehrte die erfolgreichsten Reiterinnen des Vereins Emily Gräßl, Magdalena Kerscher und Sophie Irl für ihre herausragenden Leistungen im Turniersport und überreichte ihnen jeweils einen Gutschein und einen Blumenstrauß. Die Jüngste im Bunde ist Emily Gräßl. Sie erreichte beim Finale des Verbandsjugendcups in der E-Dressur den vierten und im E-Springen den dritten Platz. Auch in der Verbandsmeisterschaft wurde sie im Springen Vierte. Außerdem hat sie sich im Vierkampf (Schwimmen, Laufen, Dressurreiten und Springen) für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Magdalena Kerscher wurde in der Vielseitigkeitsreiterei in den Bayernkader berufen. Sophie Irl hat in den Prüfungen M-Dressur** und S-Dressur* viele Siege errungen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.