Update 05.08.2019 - 16:21 Uhr
Pommelsbrunn Oberpfalz

Lippe blutet nach Schlag mit Flasche

Erst rauften zwei Hunde, dann gerieten ihre Halterinnen aneinander: Am Ende steht jetzt ein Aufruf der Polizei Hersbruck an Zeugen einer Körperverletzung, sich zu melden.

Die Polizei sucht Zeugen eines Zwischenfalls am Sonntagnachmittag im Pommelsbrunner Gemeindeteil Reckenberg.
von Günther Wedel Kontakt Profil

Schauplatz des Geschehens war Reckenberg; ein Gemeindeteil südlich von Pommelsbrunn. Zwei Frauen führten dort am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr jeweils einen Hund spazieren auf einem Wanderweg, der durch Privatbesitz führt. Offensichtlich konnten sich der Hund einer Wanderin und ein Artgenosse, der auf einem Hof in Reckenberg zu Hause ist, nicht riechen. Zwischen ihnen entbrannte eine Auseinandersetzung.

Während sich die Vierbeiner balgten, kam eine Bewohnerin des Hofes hinzu. Sie stellte die Besitzerin des Hundes zur Rede. Diese wollte aber nichts hören und beendete den Wortwechsel recht schnell, indem sie ausholte und ihrer Widersacherin eine gefüllte Plastikflasche ins Gesicht schlug. Die Geschädigte erlitt dadurch dem Polizeibericht zufolge Verletzungen im Lippenbereich.

Die rabiate junge Hundehalterin wird als etwa 1,70 Meter groß, dunkelhaarig und vom Alter her Mitte 20 beschrieben. Bekleidet war sie während des Spaziergangs mit khakifarbenen Shorts und einem ebensolchen T-Shirt. Hinweise auf die Dame mit Hund nimmt die Polizeiinspektion Hersbruck unter 09151/8 69 00 entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.