10.05.2019 - 15:42 Uhr
PoppenrichtOberpfalz

14-Jähriger "leiht" Auto seines Bruders

Ein 20-Jähriger gab bei der Polizei an, dass sein geparktes Auto angefahren worden sei. Die Front und der linke Außenspiegel des Ford Fiestas waren beschädigt. Doch dann stellte sich den Beamten ein ganz anderer Sachverhalt dar.

Ein 14-Jähriger macht eine Spritztour mit dem Auto seines Bruders. Die bleibt nicht ohne Folgen - für das Auto und den Minderjährigen.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

Ein 20-Jähriger aus Poppenricht zeigte am Freitag, 3. Mai, an, dass sein in Amberg geparkter Pkw am späten Nachmittag des Vortages angefahren worden sei. Wie die Polizei berichtet, war die Front des Ford Fiesta ebenso lädiert wie der linke Außenspiegel. Der Schaden wurde auf 2000 Euro geschätzt.

Doch weitere Ermittlungen der Beamten ergaben einen ganz anderen Sachverhalt: Der 14-jährige Bruder des Fahrzeughalters soll sich in der Nacht von Mittwoch, 1., auf Donnerstag, 2. Mai, zu einer Spritztour mit dem Auto aufgemacht haben. "Mit der Bedienung des Fahrzeugs offensichtlich überfordert, kam er von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Gartenzaun in Traßlberg", heißt es im Polizeibericht weiter. Am Zaun entstand ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro. "Den beschädigten Pkw stellte der Schüler, der natürlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, am ursprünglichen Standort ab." Den 14-Jährigen erwarten Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und unbefugten Gebrauchs eines Kraftwagens.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.