11.03.2020 - 14:34 Uhr
PoppenrichtOberpfalz

Neues Mitfahrerbankerl in der Gemeinde Poppenricht

Für Senioren und Familien, die selbst kein Auto besitzen oder einfach selbst nicht fahren wollen, bietet die Gemeinde Poppenricht insgesamt sieben sogenannte Mitfahrerbankerl an.

Pfarrer Dominik Mitterer, Waltraud Lobenhofer und Bürgermeister Roger Hoffmann stellen das neue Mitfahrerbanklerl bei der katholischen Kirche St. Michael vor . Mit der Tafel „Traßlberg Dorfmitte“ wird angezeigt, dass man gerne nach Traßlberg mitfahren würde.
von Autor GFRProfil

Wer dort steht, der zeigt, dass er gern von jemandem im Auto mitgenommen werden will. Die Mitfahrerbankerl sind eine einfach umzusetzende Idee der SPD-Gemeinderatsfraktion und sollen die Mobilität der Bürger erhöhen. Sieben Standorte gibt es im Gemeindebereich, drei davon im Poppenrichter Ortskern, am Friedhof, an der katholischen Kirche St. Michel und am Dorfplatz, sowie in der Neuen Heimat. Weitere Bänke stehen beim Netto-Markt in Witzlhof, am Dorfplatz in Traßlberg sowie nahe der Kapelle in Altmannshof. Mit einer Tafel kann der Interessent anzeigen, in welche Richtung er mitgenommen werden will. Der vorbeifahrende Autofahrer kann entscheiden, ob er anhält und zur Mitfahrt einlädt.

Die Gemeinde Poppenricht weist darauf hin, dass bei einem Verkehrsunfall die gewöhnliche Haftpflichtversicherung für Schäden eines Mitgenommenen aufkommt. Da diese Gelegenheitsmitnahmen kein kommerzieller Fahrdienst und nicht auf die Erzielung von Einnahmen ausgelegt sind, entfällt auch ein steuerlicher Aspekt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.