22.02.2021 - 10:06 Uhr
PoppenrichtOberpfalz

Poppenrichter SPD stimmt PV-Freiflächenanlage nur bei Bürgerbeteiligung zu

Fast schon Normalität: Online-Vorstandssitzungen bei der Poppenrichter SPD.
von Autor WWLProfil

Eine riesige Portion Mut bestätigte SPD-Vorsitzender Roger Hoffmann Bürgermeisterkandidat Michael Gradl bei einer digitalen SPD-Vorstandssitzung. „Frisch, jung, anpackend und durchsetzungsstark bringt Michael alle Attribute mit, die man als Bürgermeister braucht. Seine offene Art mit Menschen auf Augenhöhe zu reden, zeichnet ihn besonders aus. Der richtige Mann auf dem richtigen Platz für die Zukunft unserer Gemeinde“, sagte Hoffmann.

Stellvertretender Vorsitzender Markus Zagel ging in seinem Rückblick auf die aktuelle Gemeindepolitik ein. Um einer Photovoltaik-Freiflächenanlage zustimmen zu können, müssten erst die Rahmenbedingungen klar sein, stellte er fest. „Die SPD-Fraktion wird einer PV-Freiflächenanlage nur zustimmen, wenn sich unsere Bürger daran beteiligen können. Umgesetzte Beispiele in anderen Kommunen, gäbe es genügend“, sagte Zagel. Weiterhin erachtete er es für sehr wünschenswert, wenn bei allen Entscheidungen, die den Klimaschutz betreffen, seitens der Gemeinde der kommunaler Klimaschutzbeauftragte mit eingebunden würde.

Der stellvertretende Vorsitzende freute sich, dass der Antrag der SPD-Fraktion auf Festlegung einer maximalen Anzahl von Wahlplakaten in einer der nächsten Gemeinderatssitzung auf der Tagesordnung stehen und in einer Satzung geregelt wird. Dies sei auch ein Beitrag zum Klimaschutz. „Für die Bürgermeisterwahl haben wir uns auf 25 Plakate geeinigt“, bedeutete Zagel.

Bürgermeisterkandidat Michael Gradl freute sich, dass viele Bürger persönlich, telefonisch oder per E-Mail auf ihn zukommen, um ihm ihre Probleme zu schildern. Die meisten der Themen, die von den Bürgern angesprochen wurden, sind laut Gradl "schon jahrelang bekannt, aber vielfach ist nichts geschehen, beziehungsweise wurden dem Bürger keine Lösungsvorschläge aufgezeigt".

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.