Der Holzwurm ist schon ausgezogen

Die Außensanierung der Pfarrkirche Maria Hilf in Premenreuth ist in vollem Gange. Trotz der erschwerten Lage durch die Corona-Pandemie wird mit einer Fertigstellung im Laufe des nächsten Jahres gerechnet.

Vor ein paar Wochen, war das Dach der Maria Hilf Kirche noch mit einer Plane bedeckt.
von Katrin Pasieka-Zapf Kontakt Profil

Eingehüllt bis zum Kreuz auf der Kirchturmspitze: Schon von der Bundesstraße aus ist die umfangreiche Außensanierung der Pfarrkirche in Premenreuth zu erkennen. „Erste Vorgespräche zur Planung wurden noch von der ehemaligen Kirchenverwaltung 2014 durchgeführt“, erklärt Kirchenpfleger Georg Weidner.

Die Corona-Pandemie erschwerte zunächst die Lage. „Die Baufirmen waren zunächst eingeschränkt und durften nicht arbeiten“, blickt Weidner zurück. Dennoch konnten im April dieses Jahres mit den Renovierungsmaßnahmen begonnen werden. Nachdem die letzte größere Außenrenovierung der Pfarrkirche 1984 stattfand und 1998 das Dachtragwerk instand gesetzt wurde, fielen nun wieder zahlreiche Arbeiten an. Zunächst wurde das Holz im Kirchturm und Dachstuhl von Würmern befreit. „Während dieser Zeit konnten keine Gottesdienste gefeiert“, erklärt Weidner. Weitere Ausfälle von Gottesdiensten in der Gemeinde waren nur Corona geschuldet. Unter den aktuellen Auflagen sind Gottesdienste nach wie vor möglich. Anschließend wurde das Fundament getrocknet.

Im Juni konnte ein Gerüst für die Arbeiten an Dach, Turm und Fassade aufgestellt werden. Dadurch kommt es auch zu einer Verengung der Ortsdurchfahrt.

Regionale Firmen im Einsatz

Mehrere regional ansässige Firmen konnten zur Freude der Kirchenverwaltung nach einer Ausschreibung für die Umsetzung gewonnen werden. So unter anderem die Zimmerei Hecht aus Tirschenreuth, Schedl aus Bernstein und die Firma Rank aus Weiden. Malerarbeiten werden von der Firma Popp aus Windischeschenbach erledigt zudem war die Baufirma Reim und Kraus, SK Gerüstbau, Schreinerei Fritsch, Naturstein Büttner, Blitzschutz Kopp und Elektro Pirmanschegg im Einsatz. „Alle Firmen haben bisher hervorragende Arbeit geleistet“, lobt der Kirchenpfleger. Begleitet werden die Bauarbeiten durch das Ingenieurbüro Lehner und Baumgärtner und das Architektenbüro Peter Hilgarth. „Alle Baumaßnahmen werden eng mit dem Bischöflichen Baureferat in Regensburg und dem Amt für Denkmalschutz abgestimmt“, erzählt Weidner.

Altes Kreuz, neuer Anstrich

Das Dach der Pfarrkirche erhielt bereits eine neue Lattung und neue Ziegel. Das Tragwerk vom Hauptdach und der Turmhaube wurden ebenfalls restauriert. Weil er mit einer grünen Edelrost-Patina überzogen war, erhielt der Turmhelm eine neue Einschalung. Die Dachrinnen und weitere Einblechungen wurden ebenfalls mit Kupferblech erneuert.

Kaputte Stellen an der Außenfassade werden neu verputzt, anschließend bekommt die Kirche einen neuen Anstrich. Das bisherige Kreuz auf der Kirchturmspitze wurde ebenfalls saniert. Die Gesamtkosten der Sanierung werden mit rund 1,1 Millionen Euro veranschlagt. Die Bischöfliche Finanzkammer unterstützt die Maßnahme mit 50%.

Die in den Jahren 1799/1800 neu erbaute Pfarrkirche Maria Hilf wurde immer wieder in Teilen saniert. Der Neubau des Kirchenturms im Jahr 1879 stellte die größte Baumaßnahme dar. Mit der Fertigstellung der groß angelegten Außensanierung rechnet die Pfarrei im kommenden Jahr.

Hintergrund:

Geschichte der Pfarrkirche

  • Bereits im Jahr 1600 ließ Johannes Hayle aus Reuth in der Nähe der heutigen Pfarrkirche eine Kapelle bauen. Wegen der stetig wachsenden Zahl der Gläubigen, musste die Kapelle immer wieder erweitert werden.
  • Am 16. Mai 1799 wurde der Grundstein für die heutige Kirche gelegt, die bereits ein Jahr später vollendet werden konnte. 1867 wurde die Kirche von Bischof Ignatius von Senestrey eingeweiht.
  • Der Innenraum der Kirche ist mit Altären, Statuen und anderen Kunstwerken im Barock- und Rokokostil geschmückt.
  • Besonderheit ist eine zwei Meter große Figur der "Rosenkranzmadonna", die von einem Rosenkranz aus sechs Gesätzen umgeben ist (normalerweise fünf).
Die Pfarrkirche Premenreuth erhält einen umfassende Außensanierung.
Für die Sanierung ist auch der Verkehr teilweise eingeschränkt.
Das Dach der Pfarrkirche wird neu eingedeckt.

In Premenreuth wird eine Tierarztpraxis gebaut

Premenreuth bei Reuth bei Erbendorf

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.