20.05.2019 - 15:44 Uhr
PressathOberpfalz

Anton Gareis feiert 70. Geburtstag mit Bürgermedaille

Einen vollen Terminkalender hat Anton Gareis rund um seinen 70. Geburtstag am Dienstag. In diesen feiert der Bürgermeister a. D. von Pressath gebührend hinein: Am Montagabend bekommt er im Pressather Rathaus die Bürgermedaille verliehen.

Anton Gareis feiert am Dienstag (21. Mai) seinen 70. Geburtstag.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Eine besondere Ehre, denn die Medaille nahmen in den vergangenen 30 Jahren lediglich eine handvoll Menschen für ihr herausragendes Engagement entgegen. Gareis blickt auf vier Jahrzehnte in der Kommunalpolitik zurück. Bereits als 26-Jähriger begann er sein achtjähriges Engagement für die CSU im Stadtrat. Mit 34 Jahren wurde er Bürgermeister – ein Amt, das er 23 Jahre lang innehatte. Zudem war er Kreisvorsitzender des Bayerischen Gemeindetags.

Im Jahr 2007 musste Gareis sich aus gesundheitlichen Gründen aus der Politik zurückziehen. „Von den sechs Bypässen, die ich hatte, waren drei oder vier zu“, erinnert er sich. Deshalb habe ihm ein Arzt geraten, aufzuhören.

Den heutigen Vormittag verbringt Gareis zu Hause. Am Nachmittag begeht er seinen Geburtstag mit langjährigen Weggefährten, Freunden und der Familie samt Ehefrau Vroni in der Gastwirtschaft Heining. Verheiratet ist das Paar seit 1970. Aus der Ehe gingen zwei Söhne, Thomas und Christian, hervor, die ihnen wiederum drei Enkel bescherten: Michael (6), Hannes (11) und Max (13).

„Meine Gesundheit ist verhältnismäßig stabil“, so der 70-Jährige am Montag. „Doch bei meiner Herzkrankheit kann immer etwas passieren.“ Das hält den 70-Jährigen jedoch nicht davon ab, sich auch heute noch zu engagieren: Der gebürtige Troschelhammerer ist VdK-Ortsvorsitzender, Kassier im VdK-Kreisverband, werkelt gerne im Garten („Wenn’s geht. Aber ich muss zugeben, meine Frau macht mehr.“), und er fährt öfter in der Gegend um Pressath mit seiner Vroni Rad. Außerdem berichtet Gareis seit den 70er Jahren unter dem Kürzel (is) für Oberpfalz-Medien aus seiner Heimatstadt.

2009 oder 2010 – so ganz genau weiß er es nicht mehr – radelte Gareis alleine nach Hortobágy, der ungarischen Partnerstadt von Pressath. Eine Tour, an die er sich als „bleibendes Erlebnis“ erinnert. Nicht umsonst wurde er zum Botschafter der Partnerstadt ernannt.

Es gibt auch Dinge, die ihm nicht mehr möglich sind, zum Beispiel die 6-Uhr-Walks durch den Wald, die er früher jeden zweiten Tag mit seinem heute 81-jährigen Nachbarn Karl absolvierte. „Das geht nicht mehr“, erzählt Gareis. „Ich habe Schwierigkeiten mit dem Knie.“

Wer sich über so lange Zeit für seine Stadt engagiert hat, hat viele Weggefährten, die gratulieren wollen. So gehen die Feierlichkeiten zu Gareis’ Geburtstag am Mittwoch in der Gastwirtschaft Popp in Altendorf weiter. Der Spielmannszug der Feuerwehr Pressath, die Gareis zum Ehrenmitglied ernannte, wird dem Geburtstagskind ein Ständchen spielen. Außerdem werden die Feuerwehr Troschelhammer, der FC Dießfurt, die DJK Pressath, die Kolpingfamilie, der TSV Pressath und der Schützenverein Eichenlaub dem 70-Jährigen ihre Aufwartung machen. Irgendwann danach ist sicher Zeit für die erste Radltour des Jahres mit seiner Frau.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.