15.09.2020 - 16:11 Uhr
PressathOberpfalz

Betrunkener schlägt um sich und verletzt Polizistin

Ein Routineeinsatz der Polizei endete am vergangenen Donnerstag in Pressath mit einer Festnahme. Ein alkoholisierter Mann beleidigte die Beamten und bedrohte die Umstehenden.

von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Ganz so lapidar, wie Polizei anfangs glaubte, war der Einsatz doch nicht. Die Beamten waren gegen 22.30 Uhr über eine hilflose Person in der Schulstraße in Pressath informiert worden. Vor Ort trafen sie auf einen 33-jährigen Betrunkenen. Das hinzugerufene BRK wollte ihn ins Klinikum Weiden einliefern. Die Streife sollte sie begleiten.

Plötzlich meldeten sich zwei Zeugen, die in unmittelbarer Nähe einen Mann beobachteten, der eine Getränkeflasche gegen einen geparkten Pkw schleuderte. Die Streifenpolizisten sprachen den Mann auf sein Verhalten an und verlangte seinen Ausweis. Nach Polizeiangaben stellte sich heraus, dass die beiden alkoholisierten Männer zusammengehörten. Der Angesprochene reagierte ziemlich aufbrausend beleidigte die Zeugen und drohte ihnen auch mit dem Tod. Als er mit geballten Fäusten auf einen Zeugen zulief, gingen die Polizisten dazwischen.

Beim Festhalten wehrte sich der Mann massiv und schlug um sich. Eine Unterstützungsstreife wurde angefordert. Mit vereinten Kräften konnte der Mann gefesselt werden. Unterdessen setzte der Mann seine Beleidigungen fort. Ein Alkoholtest bei dem 39-Jährigen erbrachte einen Wert von über ein Promille. Bei der Auseinandersetzung erlitt eine Polizistin eine leichte Knieverletzung. Den Einsatz zeichneten die Polizisten mit ihrer Bodycam auf.

Noch in der Arrestzelle zeigte sich der Mann ungehalten. Nach Rücksprache mit einem Staatsanwalt folgte eine Blutentnahme durch einen Arzt. Den 39-Jährigen erwartet ein Strafverfahren, unter anderem wegen Widerstand, Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung.

Einbruch ins Sportheim

Eschenbach

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.