07.01.2020 - 11:53 Uhr
PressathOberpfalz

Computer schicken Karteikarten ins Altpapier

Karteikarte adé: Technisch runderneuert, kundenfreundlicher und „vielseitiger“ denn je startet die Stadt- und Pfarrbücherei ins Pressather Stadtjubiläumsjahr.

Mit Computern und maschinenlesbaren Benutzerausweisen ist die Ausleihverbuchung fast ein Kinderspiel. Darüber freuen sich Ursula Anzer, Ulrike Lehmann (sitzend von links), Christine Lang und Jenny Hochholzer (stehend links und rechts) sowie Bürgermeister Werner Walberer.
von Bernhard PiegsaProfil

„Ich freue mich, dass ich euch als erste Amtshandlung des Festjahres zum Abschluss der Umstellung eurer Arbeit auf zeitgemäße Computertechnik beglückwünschen darf“, begrüßte Bürgermeister Werner Walberer am Freitag das vierköpfige Bibliotheksteam.

„Wie flexibel und motiviert ihr seid, habt ihr bewiesen, als ihr euch in den letzten anderthalb Jahren in das moderne Leihverbuchungssystem eingearbeitet, alle ausleihbaren Medien digital katalogisiert und EDV-Benutzerkonten angelegt habt“, lobte Walberer die Arbeit des „Kleeblatts“ um Bibliotheksleiterin Ursula Anzer. Dass dieser Aufwand gerechtfertigt ist, beweist der rege Zuspruch der Bürger aus Pressath und den Nachbargemeinden: Durchschnittlich etwa 50 Besucher aus allen Altersgruppen schlagen an jedem Öffnungstag den Weg zum Dostlerhaus ein, in dessen Erdgeschoss rund 7000 Druck-, Ton- und Filmmedien zum Lesen, Zuhören und Anschauen bereit stehen.

„Unsere Bücherei ist jetzt noch besser an die Zeiterfordernisse angepasst“, freute sich Walberer. Junge Leseratten können die Bücher-Schatzkammer sogar gratis „plündern“: Die Benutzerausweise, die regulär zehn Euro pro Jahr kosten, sind für Kinder und Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr kostenlos. „Wir hoffen, damit recht viele junge Leute neugierig auf Entdeckungsreisen in die fantasieanregende Welt der Bücher zu machen – und das nicht zuletzt, weil Lesen die Schlüssel-Kulturtechnik ist und bleibt, ohne die man auch kein Smartphone und keinen Computer bedienen könnte“, sind sich Anzer und Walberer einig.

Die Stadt- und Pfarrbücherei im Dostlerhaus ist jeden Dienstag und Freitag von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Medien können für drei Wochen entliehen werden, die Verlängerung dieser Leihfrist ist möglich.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.